Veranstaltungen in Frankfurt und Leipzig: "Wir machen das" in Deutschland... und in Syrien?

Zivilgesellschaftlicher Aktivismus und internationale Solidarität /// Filmvorführung, Gespräch und Diskussion /// Veranstaltungen in Leipzig und Frankfurt am 20.12.2016

Bei „Syrien“ und „Zivilgesellschaft“ denken die meisten Menschen hier an die deutsche Zivilgesellschaft – die sich um syrische Flüchtlinge kümmert. Eher unbekannt ist, dass es in Syrien eine junge und aktive Zivilgesellschaft gibt – und dass nicht selten diejenigen Menschen, die hier nur als „Flüchtlinge“ gesehen werden, selbst vor ihrer Flucht aus Syrien AktivistInnen dieser syrischen Zivilgesellschaft waren.

Wir wollen syrische und deutsche AktivistInnen in ein Gespräch über ihr Engagement verwickeln und der Frage nachgehen, was „Zivilgesellschaft“ für sie heißt. Gibt es – angesichts ihrer extrem verschiedenen Voraussetzungen – Gemeinsamkeiten – als Grundlage für einen Erfahrungsaustausch und vielleicht gar für internationale Solidarität?

15349563_1203062509783515_3262642168694453345_n


Veranstaltung in Frankfurt

20.12.2016 // 20:00
Café KOZ im Studierendenhaus am Campus Bockenheim.
Mertonstrasse 26-28
60325 Frankfurt am Main / Bockenheim

Mit:
teachers on the road
Omar Sharaf / CSC Erbin, Syrien
Hannah Wettig / Adopt a Revolution


Veranstaltung in Leipzig

20.12.2016 // 20:00
naTo
Karl-Liebknecht-Straße 46
04275 Leipzig

Mit:
Susanne Löhne / Initiativkreis: Menschen.Würdig.
Ferhad Ahma / PÊL – Civil Waves Qamishli.
Christin Lüttich / Adopt a Revolution

 

Die Veranstaltung erfolgt mit finanzieller Unterstützung des Programm ifa-zivik des Instituts für Auslandsbeziehungen.