logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Satire"

Die Armee der Zerstrittenheit

von
Die Armee der Zerstrittenheit „Spaltet euch! Auch wenn ihr nur zwei Kämpfer seid“, ätzen syrische Aktivisten in einem satirischen Statement. Bente Scheller, Syrien-Expertin und Büroleiterin der Heinrich-Böll-Stifung in Beirut, nimmt das zum Anlass, um die „Teile und Herrsche“-Politik des syrischen Regimes zu beleuchten. Als 2003 die iranische Anwältin Shirin Ebadi mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, trank ich gerade Tee mit einem... Weiterlesen >

Wie die “Angst der Minderheiten” in zehn Schritten besiegt werden kann: Eine Gebrauchsanweisung

von
Politische Satire „Die Minderheiten haben Angst“ – dieser Satz wird oft wiederholt. „Rechte der Minderheiten“ ist ein Dauerbrenner…Befürchtungen der Minderheiten, ihr Schutz, ihr Verschmelzen, Koalition der Minderheiten, Beruhigung der Minderheiten…die Liste der Begriffe ist lang. Begriffe, welche von einem Regime erfunden und gesät wurden, das seit Jahrzenten behauptet, es würde die Minderheiten schützen. Die „Angst... Weiterlesen >

„Who wants to kill a million?” – Satire gegen die Gewalt in Syrien

von
Am 02.10.2013 lud die Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin zu einer Veranstaltung, um mit syrischen AktivistInnen über gewaltfreien Widerstand zu sprechen. Eingeladen waren: Mayada Al-Khalil, Aktivistin bei „Adopt a Revolution“, Frauenrechts- und Medienaktivistin sowie Mitglied des Syrian Women’s Network, Jameil Al-Abyad, syrischer Schauspieler und Regisseur, Haid Haid, Programmkoordinator für Syrien der Heinrich-Böll-Stiftung in Beirut sowie Dr. Bente... Weiterlesen >

Masasit Mate: Who wants to kill a million?

von
Mit Satire gegen einen Diktator, der mehr als 100.000 Menschenleben auf dem Gewissen hat? Das geht nicht mehr, meint Jameil Al-Abyad, der Regisseur und Produzent dieses Videos inzwischen. Aber vor etwas mehr als einem Jahr war Satire ein wichtiges Mittel des Widerstands gegen Bashar al Assad – denn lachen über den Diktator war streng verboten.... Weiterlesen >

Presseschau 21. August 12: Wortgefechte, bezahlte Überläufer, satirische Aktivisten-Kunst

von
Die „internationale Gemeinschaft“ lieferte sich Wortgefechte: Obama drohte Syrien mit einer Intervention, sollte das Regime Chemiewaffen einsetzen. Russland und China reagierten prompt mit Warnungen vor einem Alleingang. Das syrische Regime zeigte, dass es noch nicht völlig den Verstand verloren hat und entlarvte Obamas Drohung als das, was sie ist: Wahlkampfgeschwätz; nachzulesen auf Spiegel-Online. Dazu wird... Weiterlesen >