logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Qamishli"

Anschlag in Qamishli: „Unsere Arbeit beeinflusst das nicht“

von
Anschlag in Qamishli: "Unsere Arbeit beeinflusst das nicht" Ein Terroranschlag des „Islamischen Staates“ hat am Mittwoch im nordsyrischen Qamishli mindestens 75 Menschen in den Tod gerissen. Der Massenmord ereignete sich nahe des Mandela House und hat dort schwere Schäden angerichtet. Kurz konnten wir mit Osama sprechen, dem Leiter des von Adopt a Revolution unterstützten Zentrums der Zivilgesellschaft. Lesen Sie hier einen ausführlichen Bericht... Weiterlesen >

Spendenaufruf Syrien: Die Zivilgesellschaft lebt auch ohne Feuerpause

von
Spendenaufruf Syrien: Die Zivilgesellschaft lebt auch ohne Feuerpause Mit dem Zerbrechen der Waffenruhe nimmt das Grauen in Syrien wieder zu. Doch das zwingt uns nicht zur Untätigkeit. Denn zivile AktivistInnen leisten weiterhin Widerstand gegen Diktatur und Terror. Helfen Sie mit, ihre zivilen Projekte für Demokratie und Freiheit zu ermöglichen! Die Waffenruhe in Syrien ist Geschichte. Fassbomben und Bombardement nehmen wieder zu, Mord und... Weiterlesen >

Das Mandela House: Qamishlis Demokratielabor

von
Das Mandela House: Qamishlis Demokratielabor Im nordsyrischen Qamishli steht das Mandela House. In Zeiten größter gesellschaftlicher Polarisierung baut man hier Brücken zwischen den ethnischen und religiösen Gruppen der Region und bündelt die Kraft der zivilgesellschaftlichen Akteure, indem man sie zusammenbringt. Osama sitzt in einem Büro in Qamishli und malt sich Syriens Zukunft aus. Demokratisch, pluralistisch und laizistisch ist das Land,... Weiterlesen >

Eskalation in Qamishli: „Kämpfe um die Vorherrschaft“

von
Eskalation in Qamishli: "Kämpfe um die Vorherrschaft" Lange war es weitgehend ruhig in Qamishli, der größten Stadt im kurdisch geprägten Nordosten Syriens. Seit gestern liefern sich bewaffnete Gruppen Kämpfe und vom Stadtrand aus schießt das Assad-Regime mit Artillerie in das Zentrum. Mit einem Aktivisten haben wir über die Lage in der Stadt gesprochen und protokollieren hier seinen Bericht. „Niemand hier weiß so... Weiterlesen >

Sieben Syrer erzählen, wie sie im Krieg leben

von
Wenn der Tod vom Himmel fällt, beginnt die Arbeit der Freiwilligen von Aleppo. In den Trümmern suchen sie erst nach den Überlebenden. Zum Beitrag von Lea Frehse   Weiterlesen >

Hörproben: Freies Radio in Qamishli

von
Nachdem das Regime 2011 an Einfluss verlor, konnten sich dutzende oppositionelle Medien in Syrien etablieren. Regional und überregional, in gedruckter Form und online, in geschriebener Schrift und in gesprochener Sprache haben sich Medien etabliert, die sich den täglichen Herausforderungen stellen und ihren Traum von einer freien, unabhängigen Presse verwirklichen. So wie zum Beispiel die Gruppe... Weiterlesen >

Das Ende des Fastenmonat Ramadan – ein Fest auch in Syrien?

von
Am Wochenende ging der Fastenmonat Ramadan zu Ende – weltweit war dies Anlass für viele MuslimInnen, zu feiern und mit der Familie zusammen zu sein. Besonders aufregend ist dieses Fest für Kinder, oft spielen sie an diesen Tagen die Hauptrolle. In der libanesischen Stadt Saida etwa wurde ein ganzer Platz zu einem einzigen Jahrmarkt für... Weiterlesen >

NoPegida – Syrische AktivistInnen gegen rassistische Mobilisierung

von
NoPegida - Syrische AktivistInnen gegen rassistische Mobilisierung Selbst in Syrien wehren sich AktivistInnen gegen die rassistische PEGIDA-Mobilisierung in Dresden und ihre Ableger anderswo in Deutschland. Unsere PartnerInnen von der Union der Syrisch-Kurdischen Studierenden UKSS fragen nicht ganz unberechtigt: Wer streitet hier gegen Dschihadisten und die Islamisierung?! Seit knapp zwei Jahren sind die Terrormilizen von ISIS in Syrien aktiv, erst mit ihrem Vormarsch... Weiterlesen >

Orte schaffen, an denen sich etwas bewegt

von
Orte schaffen, an denen sich etwas bewegt Zentren für Zivilgesellschaft bieten Raum für Gestaltung und Teilhabe Von Julia Nicksch Erst seit Beginn der Revolution Anfang 2011 entsteht in Syrien das, was wir hierzulande unter einer aktiven Zivilgesellschaft verstehen. Bevor die Menschen für Würde, Freiheit und Mitbestimmung auf die Straße gingen, war jede gesellschaftliche Betätigung entweder von Partei oder Staat gelenkt – oder... Weiterlesen >

Die Ausdauer der Zivilgesellschaft – Presseschau 25. Oktober 2014

von
Jinda Ahmed berichtet auf ARA News über die Aktion „Farben von Efrin“, welche in der kurdisch-geprägten Stadt im Nordwesten Syriens stattgefunden hat. Unter diesem Motto wurde am vergangenen Dienstag eine Kunstausstellung eröffnet, um den Jugendlichen Efrins weiterhin kulturelle Aktivitäten anzubieten. Rund 350 Bilder von 34 lokalen KünstlerInnen wurden veröffentlicht, welche bereits von vielen BesucherInnen begutachtet... Weiterlesen >

Solidarität mit Kobani braucht Solidarität mit der syrischen Revolution

von
Es ist ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität, wenn in Düsseldorf Zehntausende für das von den Dschihadisten des „Islamischen Staats“ (IS) bedrohte Kobani auf die Straße gehen. Mit den gut organisierten Solidaritätsaktionen in Europa wird Kobani noch stärker zum Symbol für den Widerstand gegen den IS. Diese Rolle hat das Städtchen direkt an der syrisch-türkischen Grenze... Weiterlesen >

Luftangriffe auf Syrien – Wie reagieren die Menschen vor Ort?

von
In der Nacht von Montag auf Dienstag (22./23. September) haben die USA und arabische Verbündete erstmalig IS-Ziele in Syrien angegriffen. Aus der Luft bombardiert wurden die Städte Raqqa, die sogenannte „Hauptstadt“ des IS, sowie Deir az-Zor und Aleppo. Was sind die Meinungen in Syrien zu den Luftangriffen auf IS im Land? Adopt a Revolution hat seit... Weiterlesen >