Nach einem neuen Bericht der Welternährungsorganisation FAO sind die Ernteerträge in Syrien aufgrund des anhaltenden Konfliktes um 50 Prozent gesunken. Unter anderem seien Bewässerungsanlagen und andere Infrastrukturen zerstört, berichtet Spiegel Online. Außerdem fehle es an Treibstoff, Saatgut und Düngemitteln. Uno-Mitarbeitern zufolge konnten viele Bauern nahe Damaskus und in den Provinzen Homs und Daraa ihr Getreide... Weiterlesen >