logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Krieg"

Meine Träume und der Krieg

von
Meine Träume und der Krieg Die junge Bildungsaktivistin Eman al-Tayr berichtete für uns aus Ost-Ghouta. Sie überlebte die Hölle der Belagerung und des Bombenterrors und wurde wie so viele andere nach Nordsyrien vertrieben. Ein persönlicher Rückblick auf sieben Jahren im Ausnahmezustand. Die Krankheit meiner Tochter Natalie, die noch nicht mal ein Jahr alt ist, hat sich weiter verschlimmert. Deshalb war... Weiterlesen >

Yarmouk: Gefangen zwischen Assad und »Islamischem Staat«

von
Yarmouk: Gefangen zwischen Assad und »Islamischem Staat« Der Aktivist Abdallah berichtet über die Lage in Süddamaskus und dem Stadtteil Yarmouk – dem letzten urbanen Territorium des „Islamischen Staates“ und letztem hauptstadtnahem Gebiet außerhalb der Kontrolle des Assad-Regimes. Nun greifen die Armee und verbündete Milizen an. Die Situation in Yarmouk ist katastrophal. Noch immer leben dort ungefähr 1.500 Menschen in den Kellern ihrer Häuser. In... Weiterlesen >

Giftgasangriff in Douma: Kritische Anmerkungen zur Berichterstattung

von
Giftgasangriff in Douma: Kritische Anmerkungen zur Berichterstattung JournalistInnen haben einen schweren Job, sie arbeiten unter hohem Zeitdruck, sind oft für breit gefächerte Themen zuständig und werden selbst dann, wenn sie sehr gute Arbeit machen, von vielen Seiten heftig kritisiert. Pauschale Medienschelte liegt uns daher fern. Aber im Fall der Berichterstattung über den Giftgasangriff in Douma können wir auf kritische Anmerkungen nicht verzichten... Weiterlesen >

Stimmen aus Ghouta: »Ich bin innerlich zerbrochen«

von
Stimmen aus Ghouta: »Ich bin innerlich zerbrochen« Das Assad-Regime und Russland setzen ihre Offensive auf Ost-Ghouta unbeirrt fort. Das Violations Documentation Center zählt rund 1.500 Tote allein während der letzten drei Wochen. Nun wurde das Gebiet bei Damaskus in drei Sektoren aufgespalten. Zivile Aktivisten berichten. Huda ist am Ende. Immer heftiger werden die Einschläge des Krieges in ihrem privaten Umfeld. Vor einigen... Weiterlesen >

Video | Appell aus Ost-Ghouta: Herr Maas, machen Sie Druck auf Russland!

von
Video | Appell aus Ost-Ghouta: Herr Maas, machen Sie Druck auf Russland! Immer verzweifelter wird die Lage in Ost-Ghouta: Das Assad-Regime rückt immer weiter vor, während sich jeden Tag neue Massaker durch die syrische und russische Luftwaffe ereignen. Einige unserer Projektpartner schicken Abschiednachrichten, sie haben Angst, die nächsten Tage nicht zu überleben. Derweil scheint die Diplomatie nach dem Scheitern des vom Weltsicherheitsrat beschlossenen Waffenstillstands einfach aufgegeben zu... Weiterlesen >

Stimmen aus Ghouta: »Wir hatten einen Traum«

von
Stimmen aus Ghouta: »Wir hatten einen Traum« Die Lage in Ost-Ghouta spitzt sich weiter zu. Das Assad-Regime und Russland ignorieren eine am 24. Februar vom Weltsicherheitsrat beschlossene Waffenruhe – noch immer haben keine Hilfsgüter die belagerten Damaszener Vororte erreicht, das Bombardement geht weiter und die östliche Front kollabiert. Eigentlich hätten die Waffen in Ost-Ghouta seit über einer Woche schweigen sollen – so wollte... Weiterlesen >

Fotostrecke: Save Ghouta & Afrin! Demonstration in Berlin

von
Fotostrecke: Save Ghouta & Afrin! Demonstration in Berlin Am Montagabend demonstrierten wir vor den diplomatischen Vertretungen Russlands und der Türkei für die Einhaltung des vom Weltsicherheitsrat beschlossenen Waffenstillstands in Syrien. Trotz dieser Resolution setzen beide Mächte und das Assad-Regime ihre Angriffe im Land fort. Ob Kellerschulen, Frauenberatungszentrum oder Aufklärung aufgrund der Gefahr von Blindgängern: Adopt a Revolution unterstützt derzeit sieben zivile Projekt in... Weiterlesen >

Wie wird es in Ost-Ghouta weitergehen? Mögliche Szenarien des Grauens

von
Wie wird es in Ost-Ghouta weitergehen? Mögliche Szenarien des Grauens Zur Zeit eskaliert die Lage in Ost-Ghouta, den östlichen Damaszener Vororten, in denen etwa 400.000 belagert und unter Dauerbeschuss sind. Viele davon sind langjährige Projektpartner von Adopt a Revolution. Was bedeutet die jüngste Verschärfung des Grauens? Was bezweckt das Regime und welche Szenarien sind nun denkbar? Die Menschen in Ost-Ghouta gehörten zu den ersten, die... Weiterlesen >

Stimmen aus Ghouta: »Noch nie hatte ich solche Todesangst wie heute«

von
Stimmen aus Ghouta: »Noch nie hatte ich solche Todesangst wie heute« Mindestens 400 Menschen wurden während der letzten fünf Tage in Ost-Ghouta getötet, tausende weitere wurden verletzt. Seit Tagen harren die Menschen dort in stickigen Kellern aus, um sich vor den Bomben Assads und Russlands zu schützen. Lebensmittel und Medikamente sind rar – und ein Ende des Grauens ist nicht in Sicht. Zivile Aktivisten vor Ort... Weiterlesen >

Humanitäre Lage in Ost-Ghouta: »Sie haben alle keine Hoffnung mehr«

von
Humanitäre Lage in Ost-Ghouta: »Sie haben alle keine Hoffnung mehr« Seit Anfang Februar ist die bereits zuvor dramatische Lage in Ost-Ghouta weiter eskaliert. Allein in den letzten zwei Tagen starben in den belagerten Orten bei Damaskus 250 Menschen durch die Luftangriffe und den Artilleriebeschuss Assads und Russlands. Ein Mediziner berichtet über die humanitäre Lage. Der Arzt Mohamad Katoub arbeitet für die Hilfsorganisation Syrian-American Medical Society und... Weiterlesen >

Auf der Suche nach den Verschwundenen – trotz Bombenhagel und Belagerung

von
Auf der Suche nach den Verschwundenen - trotz Bombenhagel und Belagerung Mehr als hunderttausend Menschen werden in syrischen Gefängnissen festgehalten, Zehntausende gelten gar als „verschwunden“. Eine von Adopt a Revolution unterstützte Menschenrechtsorganisation versucht, ihren Verbleib aufzuklären. Tag für Tag fallen Assads Bomben auf Ost-Ghouta, verwüsten die Städte und töten Zivilisten. Seit November haben keine Hilfsgüter mehr das belagerte Gebiet bei Damaskus erreicht, viele Kinder leiden an... Weiterlesen >

Fliegeralarm selbst gemacht

von
Fliegeralarm selbst gemacht In vielen Orten Syriens haben Aktivisten Frühwarnsysteme aufgebaut, um die Bevölkerung vor Luftangriffen zu warnen. Unsere Partner vom Zivilen Zentrum Erbin bringen ein solches System nun auch in ihre Heimatstadt in Ost-Ghouta. „Eigentlich braucht es nicht viel“, sagt Abdulsattar, unser langjähriger Partner aus Erbin. „Walkie-Talkies, ein paar Kabel, einen einfachen Schaltkreis, der verschiedene Sirenentöne erzeugen... Weiterlesen >