logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Jahrestag"

Fünf Jahre nach dem Giftgasangriff auf Ghouta: Keine Gerechtigkeit für die Opfer

von
Fünf Jahre nach dem Giftgasangriff auf Ghouta: Keine Gerechtigkeit für die Opfer „Als ich die Kinder und alten Menschen vor mir hatte, die alle keine Schuld trugen, aber innerhalb von Sekunden erstickten, kam das Gefühl dazu, dass alle humanistischen Prinzipien der Welt verraten wurden.“ Mit diesen Zeilen erinnerte sich Abdulsattar letztes Jahr an die Giftgasangriffe auf das belagerte Ost-Ghouta vom 21. August 2013. Abd war Augenzeuge des... Weiterlesen >

Dossier zum Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs

von
Dossier zum Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs Der Giftgaseinsatz am 21. August 2013 in den Damaszener Vororten wurde zu einem Wendepunkt der Entwicklungen in Syrien. Ein Dossion. Durch die schwache internationale Reaktion auf den Giftgasangriff bekam das Assad-Regime einen Freibrief für das weitere Töten. Und durch die Abgabe seiner Chemiewaffen wurde die Diktatur sogar wieder zum internationalen Gesprächspartner. Damit hat das syrische... Weiterlesen >

2. Chemiewaffen-Jahrestag: Die Kriegsverbrechen gehen weiter

von
Der Einsatz von Sarin in den Wohngebieten rund um Damaskus jährt sich nun schon zum zweiten Mal. Damals hatte das Assad-Regime das Giftgas gegen die zivile Bevölkerung eingesetzt und binnen kürzester Zeit sind dabei über 1.300 Menschen ums Leben gekommen. Schreckliche Bilder gingen um die Welt, begleitet von einem Aufschrei. Die „rote Linie“, die US-Präsident... Weiterlesen >

„Die Wut richtet sich nach Innen“ – Interview zum zweiten Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs

von
"Die Wut richtet sich nach Innen" - Interview zum zweiten Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs Als am 21. August 2013 in der Nähe von Damaskus in großem Stile Chemiewaffen gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt wurden, waren die AktivistInnen aus Erbin mit als Erste vor Ort. Sie halfen, die Opfer zu bergen und ihre Bilder, mit denen sie den grausigen Angriff dokumentierten, gingen um die Welt. Zwei Jahre später leben die Überlebenden... Weiterlesen >

Chemische Kampfstoffe made in Germany

von
Aktuell: Ausgerechnet am Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs auf Halabja wurde die Stadt Sermin bei Idlib mit Chlorgas angegriffen. Das Gas gilt als chemischer Kampfstoff und tötete sechs Menschen. Ein Video aus der Stadt zeigt die Folgen des Angriffs. Am gleichen Tag protestierten Menschen in Halabja und Ghouta AktivistInnen für die Offenlegung, welche deutschen Firmen am Chemiewaffen-Programm... Weiterlesen >

Vierter Jahrestag des Aufstands: Aufbruch oder Verzweiflung?

von
Mitte März 2011 war eine Zeitenwende für Syrien: Nach jahrzehntelanger Unterdrückung forderten Hunderttausende im ganzen Land Freiheit, Demokratie und Würde. Die Assad-Diktatur eskalierte die Gewalt – mittlerweile liegt das Land in Trümmern, Dschihadisten unterdrücken die Bevölkerung. Wir haben AktivistInnen der ersten Stunde gefragt: Ist der Jahrestag des Aufstands ein Grund zu feiern? Lesen Sie Stimmen... Weiterlesen >

Aufbruch oder Verzweiflung? – Syrien nach vier Jahren Aufstand

von
Der Beginn des Aufstands in Syrien jährt sich bereits zum vierten Mal. Was 2011 als hoffnungsvoller Aufstand gegen die Diktatur des Assad-Regimes begann, ist längst in einen blutigen Bürgerkrieg abgedriftet. Das Militär belagert und zerbombt die Städte, Milizen verfolgen zivile AktivistInnen, Dschihadisten unterdrücken die Zivilbevölkerung – selbst bewaffnete Rebellen der Opposition profitieren oft vom Krieg... Weiterlesen >

Demonstrationen zum 4. Jahrestag des Aufstands

von
Vor vier Jahren begann der Aufstand in Syrien – aber er begann nicht mit Gewehren und Granaten. Vor vier Jahren fand der Aufstand friedlich statt mit dem tausendfachen Ruf nach Freiheit, Demokratie und Menschenrechten. AktivistInnen und BürgerjournalistInnen dokumentierten mit Videos, wie die Menschen auf die Straße gingen. Etwa in Hama, wo sie mit einer riesigen... Weiterlesen >

Vier Jahre Aufstand – Aufbruch oder Verzweiflung?

von
Der Beginn des Aufstands in Syrien jährt sich bereits zum vierten Mal. Was 2011 als hoffnungsvoller Aufstand gegen die Diktatur des Assad-Regimes begann, ist längst in einen blutigen Bürgerkrieg abgedriftet. Das Militär belagert und zerbombt die Städte, Milizen verfolgen zivile AktivistInnen, Dschihadisten unterdrücken die Zivilbevölkerung – selbst bewaffnete Rebellen der Opposition profitieren oft vom Krieg... Weiterlesen >

Ein Jahr nach dem Giftgas: „Die Überzeugung der Menschen hat sich verändert“

von
Vor einem Jahr schickten AktivistInnen des lokalen Komitees aus Erbin, einem Vorort von Damaskus, ihre Bilder von den Giftgas-Angriffen um die Welt. Doch schnell verzog sich die Aufmerksamkeit wieder und die Menschen in den betroffenen Gebieten wurden mit ihren Problemen alleine gelassen – zu denen neben dem Giftgas auch die Korruption der bewaffneten Einheiten gehört.... Weiterlesen >

Solidaritätserklärung mit der syrischen Revolution – Jahr eins nach Ghouta

von
Im Folgenden dokumentieren wir einen aktuellen Solidaritätsaufruf mit der Syrischen Revolution, dem sich die Initiative Adopt a Revolution anschließt. Initiiert wurde der Aufruf durch die Syrian Revolution Support Bases. Unterzeichnen auch Sie die Erklärung! Solidaritätserklärung unterzeichnen! Anlässlich des ersten Jahrestages der Chemiewaffenangriffe des Assad-Regimes auf Ghuta, welche den Tod von mehreren hundert Menschen verursacht haben,... Weiterlesen >

Ein Jahr syrische Revolution und wo bleibt die Solidarität?

von
Ein Jahr syrische Revolution und wo bleibt die Solidarität? „Das syrische Volk wird geschlachtet. Wo ist die Welt?“ steht auf Englisch auf einem Transparent getragen auf einer Demonstration in Syrien. Seit einem Jahr revoltieren die Menschen in Syrien. Sie tun dies weitgehend friedlich. Sie verlangen Freiheit, Demokratie und ein Ende der Diktatur. Mehr als 8.500 Menschen kamen dabei ums Leben. Hunderttausende wurden inhaftiert, viele... Weiterlesen >