logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "internationale Gemeinschaft"

Warum die Straflosigkeit von Kriegsverbrechen uns alle angeht

von
Warum die Straflosigkeit von Kriegsverbrechen uns alle angeht Im Dezember 2016 hat die UN-Generalversammlung einen Mechanismus zur Untersuchung der in Syrien begangenen Kriegsverbrechen beschlossen. Das Ziel: Die Vorbereitung von Anklagen vor dem Internationalen Strafgerichtshof und anderen Gerichten. Doch die internationale Gemeinschaft agiert unentschlossen. 13 Millionen Dollar – so viel soll der Untersuchungsmechanismus „IIIM“ jährlich kosten. Im Kontext der Vereinten Nationen sind das Peanuts, wie... Weiterlesen >

Aleppo: „Mit ihrer Untätigkeit beteiligt sich die Welt an den Verbrechen“

von
Aleppo: "Mit ihrer Untätigkeit beteiligt sich die Welt an den Verbrechen" Seit Anfang Juli währt die Belagerung der einstigen Metropole Aleppo. Auch PartnerInnen von Adopt a Revolution sind dort eingeschlossen. Einer von ihnen, Mutaz, berichtet uns vom Leben in der Stadt und klagt an. Aleppo ist gänzlich unter Belagerung. Unterdessen erleben wir eine fürchterliche Reihe von Bomben- und Raketenangriffen durch Assads Milizen und seine russische Luftunterstützung... Weiterlesen >

Wie ISIS Syrien schwarz färbte – Ein Beitrag aus Aleppo

von
Wie ISIS Syrien schwarz färbte - Ein Beitrag aus Aleppo Von Marcell Shehwaro Als ich gefragt wurde, über den „Islamischen Staat im Irak und in Syrien“ (ISIS) zu schreiben, starrte ich tagelang auf ein leeres Blatt. Wie sollte ich ISIS jenen erklären, die nicht das gleiche Maß an Gewalt und Zerstörung erlebt haben? Und gleichzeitig fragte ich mich: Welche Verantwortung tragen wir SyrerInnen für seinen... Weiterlesen >

„Der Chemiewaffeneinsatz hat das Assad-Regime gerettet“ – PM zum Giftgas-Jahrestag

von
Partner vor Ort in Syrien berichten von Hunger- und Seuchengefahr in betroffenen Gebieten / Radikalisierung aufgrund ausbleibender internationaler Hilfe Berlin, 20.08.2014. Am morgigen Donnerstag, den 21. August, jährt sich der massive Einsatz chemischer Kampfstoffe in Syrien, bei denen in den Vororten von Damaskus in kürzester Zeit über 1.300 Menschen starben. Es handelte sich dabei um... Weiterlesen >

Assads Politik des ‚als ob‘ – Die Presseschau vom 6. Mai

von
Diese Woche kündigte Syriens amtierender Präsident Bashar al-Assad offiziell an, dass er bei den von ihm angesetzten Wahlen am 3. Juni kandidieren wird. Ein haushoher Sieg Assads wird erwartet, wie unter anderem die Tagesschau berichtete. Was wie ein Schildbürgerstreich anmutet, ist bitterer Ernst. Mitten im Krieg, während weite Teile des Landes nicht unter Regierungskontrolle stehen... Weiterlesen >

SyrerInnen verspotten Genf II

von
Seit dem Beginn des Aufstandes gegen das syrische Regime nutzten SyrerInnen den Humor als Ventil, um ihren Frust gegen den internationalen Diskurs abzulassen. So fallen auch die Reaktionen zur Syrien-Konferenz Genf II aus: Die SyrerInnen verspotten die Heuchelei der geopolitischen Interessen und den mangelnden Einsatz dafür, eine Lösung zu finden, die den Bemühungen der syrischen... Weiterlesen >

Die Chemiewaffen überlebt, vom Hunger bedroht

von
Am 10. Dezember veröffentlichten wir diesen Text in unserer Zeitungsbeilage. Am frühen Morgen des gleichen Tags wurde die Menschenrechtsanwältin Razan Zaitouneh aus ihrem Büro heraus entführt. Wir sind entsetzt und fordern ihre sofortige Freilassung! Dieser Beitrag erschien als Aufmacher der Adopt a Revolution-Zeitung. Nach dem Chemiewaffenabkommen mit dem Assad-Regime schaut die Welt nun tatenlos zu,... Weiterlesen >

„Wir müssen die Freiheit für eine bessere Gesellschaft nutzen“

von
Drei Monate nach dem Giftgas-Einsatz gegen Vororte von Damaskus zieht der Aktivist Sami aus Erbin Bilanz. Wir hatten mit ihm direkt nach den Angriffen gesprochen, als er Hilfs- und Rettungsaktionen aufs Engste begleitete. Jetzt fast er seine Erlebnisse zusammen, zieht als Bilanz, dass Assad vom Henker zum Gesprächspartner mutiert ist, und erklärt, warum die AktivistInnen... Weiterlesen >

AktivistInnen in Damaskus über die Möglichkeit einer friedlichen Lösung

von
(Damaskus, Syrien) – Die Verhandlungen um die Genf II-Konferenz haben eine kritische Phase erreicht. Jene Konferenz soll die Syrische Opposition und das Assad-Regime zu einem Dialog bewegen. Bald entscheidet sich, ob die Konferenz überhaupt zustande kommt, und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Berichten zufolge übt der Westen zunehmend Druck auf die Exil-Opposition aus, an der... Weiterlesen >

Der Tod in den belagerten Regionen um Damaskus: Nach den Chemiewaffen der Winter – Razan Zeitouneh

von
Die meisten Syrer sehen dem Einbrechen des Winters ebenso mit Schrecken entgegen wie den Patrouillen der Scud-Raketen, die den Himmel auf dem Weg von einer zur nächsten Stadt durchkreuzen. Die Wohnungen in den Regionen, die einem täglichen Bombardement ausgesetzt sind, verfügen über kein einziges Fenster mehr. Das Glas, das nicht bereits unter dem Beschuss zersprungen... Weiterlesen >

Presse- und Blogschau: Friedlichen Widerstand predigen

von
Im Fokus dieser Woche stand neben der Ausweisung syrischer Botschafter aus einigen Staaten die Diskussion über die vermutlich von Assads Armee verübten Gräueltaten sowie die Handlungsmöglichkeiten der internationalen Gemeinschaft. In Was tun für Syrien? analysiert die tageszeitung verschiedene Optionen der internationalen Akteure. Die New York Times berichtet über Pläne der US-Regierung, Assad zu entfernen und in der Folge... Weiterlesen >