logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Infrastruktur"

Nothilfe im Untergrund

von
Nothilfe im Untergrund Syrien ist eines der gefährlichsten Länder für Ärzte. Ein neue Studie beleuchtet, was zum Schutz der Mediziner und ihrer Patienten getan werden kann und muss. Im weltweiten Durchschnitt kommen 13 Ärzte sowie 28 Krankenpfleger und Hebammen auf 10.000 Einwohner – nicht so in Syrien: Sechs Jahre Krieg haben ihren Tribut gefordert. Die Hälfte aller syrischen... Weiterlesen >

Krieg gegen Ärzte: „Wir arbeiten in einem Tal der Müdigkeit und des Leids“

von
Krieg gegen Ärzte: "Wir arbeiten in einem Tal der Müdigkeit und des Leids" Russland und das Assad-Regime führen einen systematischen Krieg gegen die medizinische Infrastruktur der von Rebellen kontrollierten Territorien. Dieser Artikel entstammt unserem Russland-Dossier. Der Arzt aus der umkämpften Stadt Aleppo will seinen Namen nicht veröffentlicht sehen. Auch nicht den seines Krankenhauses oder andere Details, die Aufschluss über seine genaue Lage geben könnten. Er möchte sich und... Weiterlesen >

Zivilgesellschaftliches Engagement lebt im Exil

von
Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) hat im Libanon mittlerweile 1,2 Millionen syrische Flüchtlinge registriert, wovon knapp 500.000 in der Bekaa-Ebene Zuflucht gefunden haben und dort leben. Es wird angenommen, dass die Dunkelziffer weitaus höher liegt. Die Auswirkungen des Konflikts in Syrien sind auch hier deutlich spürbar – sowohl in wirtschaftlicher, als auch politischer... Weiterlesen >

Soziale Stigmata und der lange Schatten des Konflikts – Presseschau 12. April

von
Mustafa al-Haj geht für al-Monitor ausführlich auf das Schicksal von AIDS-Patienten in Syrien ein, deren Lebensbedingungen durch den Konflikt erheblich erschwert wurden. Das syrische Gesundheitsministerium ging Ende 2014 von 883 offiziell gemeldeten HIV-Infizierten aus, von denen lediglich 154 SyrerInnen eine kostenlose Behandlung in Anspruch nehmen – die Übrigen können die notwendigen, sehr teuren Medikamente zumeist... Weiterlesen >

Demokratie mitten in der Zerstörung

von
Dieter Halbach sprach mit Julia Niksch über die Selbstorganisation der Zivilgesellschaft im syrischen Bürgerkrieg. Zum Beitrag von Dieter Halbach und Julia Niksch Weiterlesen >

Brücken bauen inmitten von Verwüstung – Presseschau vom 08.02.2015

von
Ein aus Sicherheitsgründen anonym bleibender Korrespondent berichtet für Al-Monitor über sunnitisch-alawitische Paare in Syrien, die dem Hass zwischen extremistischen Sunniten und Alawiten trotzen. Während manche nämlich von einem Machtkampf zwischen den Konfessionsgemeinschaften ausgehen, sehen andere im Konflikt eine Auseinandersetzung zwischen dem diktatorischen Regime und (bewaffneten) Revolutionären sowie islamistischen Gruppierungen. Trotz des nun vier Jahre anhaltenden... Weiterlesen >

Zwischen Solidarität und humanitärer Hilfe – Eine Einordnung

von
Die zugespitzte humanitäre Situation in Syrien ist keineswegs „natürliche“ Folge der Gewalt im Land. Als Bestrafungsaktionen unter dem Motto „Assad oder wir brennen das Land nieder“ hat das Regime die Not an vielen Orten bewusst herbeigeführt, sei es durch die dauerhafte Belagerung ganzer aufständischer Städte und Stadtteile oder die gezielte Zerstörung von Infrastruktur wie Bäckereien... Weiterlesen >