logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Idlib"

„Wir sind Zeugen eines kollektiven, globalen Versagens“

von
"Wir sind Zeugen eines kollektiven, globalen Versagens" Die gezielte Bombardierung eines von Ärzte ohne Grenzen unterstützten Krankenhauses in der Provinz Idlib sorgte Anfang dieser Woche für Entsetzen. Mindestens 25 Menschen starben und rund 40.000 lokale Zivilisten sind von medizinischer Hilfe abgeschnitten. Angriffe auf humanitäre Einrichtungen stellen Kriegsverbrechen dar – und gehören in Syrien trotzdem zum Alltag, wie ein aktueller Report zeigt. Am... Weiterlesen >

Weitere Angriffe des russischen Militärs: Interview mit Aktivisten aus Kafranbel

von
Nach den Angriffen des russischen Militärs auf Talbiseh setzen die Bombardierungen sich in Kafranbel fort. Die weiter nördlich in der Provinz Idlib gelegene Stadt ist bekannt als kreatives Zentrum im Aufstand gegen Assad. Im aktuellen Interview mit lokalen Aktivisten zeigt sich, dass auch hier weder ISIS noch die Nusra-Front präsent sind. Es handelt sich, ähnlich... Weiterlesen >

The Change Project, entscheidende Kämpfe

von
Während die New York Times vorschlägt, syrische Flüchtlinge von der Tristesse jordanischer, türkischer und libanesischer Flüchtlingslager in die Tristesse der Detroiter Innenstadt zu schicken, um die entvölkerte Industriestadt wiederzubeleben, beklagt sich Gebran Bassil, Außenminister Libanons und damit Vetreter eines Landes, indem tatsächlich bis zu 1,5 Millionen Syrerinnen und Syrer und oft unwürdigen Bedingungen zu leben,... Weiterlesen >

Menschenrechtsverletzungen, Karawane des Todes

von
Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat in ihrem jüngsten Bericht über die Lebensbedingungen in der syrischen Stadt Aleppo vom 05.05.2015 einige der militärischen Aktivitäten der syrischen Regierung wie auch der oppositionellen Gruppierungen als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingestuft. So schildert der Report, dass das Leben der zivilen Bevölkerung in Aleppo aufgrund unaufhörlicher Bombardierungen... Weiterlesen >

Die unendliche Schwere von Flucht und Exil – Presseschau vom 05. April 2015

von
Ein 16-jähriges Mädchen in Idlib schildert – unter dem Pseudonym Razan Mostafa – für Damascus Bureau ausführlich die Flucht ihrer Familie und die Härte der Flucht in Syrien. Einst lebte Razan mit ihrer Familie in Broma, einer Gegend im Umland von Idlib. Als Assad die staatliche Armee in dieses Gebiet entsandte, entstanden mehrere Rebellenbrigaden, um... Weiterlesen >

Unterstützt unseren Aufruf! – Hussein aus Atareb

von
Stoppt die Fassbomben! Auf diese Kernforderung haben sich 85 zivile Organisationen aus Syrien geeinigt, als sie ihren Aufruf „Planet Syrien“ gestartet haben. Vor einem Jahr verabschiedete der UN-Sichrheitsrat eine Resolution, die den Einsatz dieser besonders todbringenden Bomben untersagt – doch seitdem werden sie mehr denn je eingesetzt. Der junge Aktivist Hussein aus Atareb bei Aleppo... Weiterlesen >

Luftangriffe auf Syrien – Wie reagieren die Menschen vor Ort?

von
In der Nacht von Montag auf Dienstag (22./23. September) haben die USA und arabische Verbündete erstmalig IS-Ziele in Syrien angegriffen. Aus der Luft bombardiert wurden die Städte Raqqa, die sogenannte „Hauptstadt“ des IS, sowie Deir az-Zor und Aleppo. Was sind die Meinungen in Syrien zu den Luftangriffen auf IS im Land? Adopt a Revolution hat seit... Weiterlesen >

Die perfide Politik von ISIS & Assads Verständnis von „zusammen“ – Presseschau 17.05.2014

von
Abdullah Kleido berichtet für Damascus Bureau über die fortschreitende Vernachlässigung und Zerstörung der archäologischen Stätten in Shinshrah. Das Dorf liegt im Zawiya-Gebirge und gehört zu ungefähr vierzig römischen und byzantinischen Orten, welche zwischen dem ersten und siebten Jahrhundert nach Christus entstanden sind. Die UNESCO hat diese Dörfer als Weltkulturerbe eingestuft und zu den Orten gezählt,... Weiterlesen >

Was eine Operation der FSA für eine Stadt bedeutet – Bericht aus Ariha

von
Was eine Operation der FSA für eine Stadt bedeutet - Bericht aus Ariha Die Stadt Ariha liegt an der Kreuzung der Landstraßen Latakia-Aleppo und Homs-Idlib. Sie stellt so das Tor zu den Provinzen Idlib und Aleppo dar. In den letzten Tage war es für uns sehr schwer, unsere zivile Arbeit in Ariha fortzusetzen. Das lag hauptsächlich an der militärischen Bedeutung, die unserer Stadt mit ihren 100.000 EinwohnerInnen gerade... Weiterlesen >

„Die Bewaffnung geschieht gegen unseren Willen.“ – Bericht aus Kafruma

von
"Die Bewaffnung geschieht gegen unseren Willen." - Bericht aus Kafruma Stolzes Kafruma – diesen Namen gaben die Bewohnerer der nahen Dörfer im Al Zawiya Gebirge unserer Stadt und das nicht von ungefähr. Kafruma erhob sich gleich zu Beginn der Revolution und folgte dem Ruf seiner Schwestern und Brüder in Daraa, um Solidarität und Beistand zu zeigen. Kafruma liegt Gouvernorat Idlib im Norden Syriens und gehört... Weiterlesen >

„Wir brauchen eure Solidarität – wir brauchen sie jetzt!“

von
Wir dokumentieren hier einen Aufruf der Menschenrechtsaktivistin Khawla Dunia, die seit Monaten in Damaskus im Untergrund lebt. Er erschien heute auch in der Tageszeitung taz. Seit dem Beginn der syrischen Revolution sind mehr als neun Monate vergangen, aber es herrscht noch immer Unklarheit darüber was die syrische Revolution wirklich ist: Handelt es sich nur um... Weiterlesen >

Aus dem Untergrund: Die Syrische Revolution geht in den 10. Monat

von
Vorgestern haben wir aus dem syrischen Untergrund ein Fazit der letzten neun Montate zugespielt bekommen – mit einer erschütternden Zahl von 5.216 Toten, die in dieser Zeit gezählt wurden. Die geographische Aufteilung der Opferzahlen macht zudem deutlich, wo das Assad-Regime mit besonderer Gewalt versucht, den friedlichen Aufstand zu unterdrücken. Wir dokumentieren hier die Bilanz des... Weiterlesen >