logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Homs"

„Demographic Engineering“: Wie das Assad-Regime seine Bevölkerung umgestaltet

von
"Demographic Engineering": Wie das Assad-Regime seine Bevölkerung umgestaltet Während der bis 2014 währenden Schlacht um Homs vertrieben das Assad-Regime und seine Verbündeten gezielt Teile der Bevölkerung. Dieses Vorgehen wurde zur Blaupause einer von Daraya bis Aleppo fortgeführten Strategie. Eine neue Studie beleuchtet, was aus den Einwohnern der Stadt wurde – und wie sich das Regime die Zukunft der einstigen Metropole vorstellt. Mehr als... Weiterlesen >

Russland greift erneut Talbiseh an

von
Vor drei Tagen begannen russische Kriegsflugzeuge erneut mit der Bombardierung der Stadt Talbiseh nördlich von Homs. Damit setzt Russland seine militärische Intervention in Syrien fort, die das syrische Regime angeblich dabei unterstützen soll, gegen den sogenannten Islamischen Staat vorzugehen. Laut unseren PartnerInnen vor Ort, welche ein Medienzentrum betreiben, gibt es den in Talbiseh allerdings gar... Weiterlesen >

Angriffe der russischen Luftwaffe: Interview mit unseren Projektpartnern in Talbiseh

von
Am 30. September griff die russische Luftwaffe erste Ziele in Syrien an – darunter die Stadt Talbiseh, nördlich von Homs. Anders als von der russischen Regierung behauptet, sind vor Ort weder ISIS noch die al-Kaida-nahe Nusra-Front aktiv. Stunden nach dem Angriff haben wir mit unseren Projektpartnern vom Medienzentrum in Talbiseh gesprochen. Im Interview berichten sie... Weiterlesen >

Bassel Shahade (1984-2012) – Verfechter der Freiheit, Chronist der Revolution & Märtyrer der Kunst

von
Wie kann ich die Revolution hinter mir lassen, um mich für meine Zukunft zu interessieren? Wo ist diese Zukunft ohne ein freies Heimatland? – Bassel Shahade In den Jahren 2010/11 verbrachte ich mehrere Monate in Damaskus. Bei einem Theaterbesuch mit Freunden traf ich im Dezember 2010 Bassel. Er schien nicht besonders auffällig, wirkte zurückhaltend und... Weiterlesen >

Aleppo, die vergessene Stadt? – Presseschau 10. Mai

von
In den letzten Tagen und Wochen stand Homs, die „Hauptstadt der Revolution“, im Fokus vieler Medienberichte. Wie Markus Bickel in der FAZ berichtet, konnten dort ungefähr 1500 verbliebene KämpferInnen, zusätzlich auch hunderte Zivilisten, die Stadt verlassen. Im Gegenzug werden (iranische) Gefangene freigelassen. Für Assad stellt dieser Umstand einen gewaltigen Propagandaerfolg dar: Bei der anstehenden Präsidentschaftswahl... Weiterlesen >

Syrien – Außerhalb und Innerhalb: Presseschau 29. April

von
Lana Asfour berichtet auf opendemocracy über die schwierige Lage syrischer Flüchtlinge im Libanon. Das Land, in dem gerade nach 11 Monaten politischer Sackgasse eine neue Regierung formiert werden konnte, ist mit der hohen Zahl syrischer Flüchtlinge überfordert. Libanon hat 4 Mio. Einwohner, die Anzahl der Flüchtlinge dürfte dieses Jahr auf 2 Mio. ansteigen. Dabei ist... Weiterlesen >

„Homs trägt Gelb“: Die Belagerung sichtbar machen

von
Gelb war die Farbe, die von der AktivistInnengruppe „Nashitoun“ gewählt wurde, um dem „letzten erklingenden Ruf der von Hungersnot geplagten und belagerten Bevölkerung von Homs, denjenigen, die ihre Revolution nie verleugnet haben“ eine Stimme zu geben. So begann die Aktion „Gelb bedeckt die belagerten Nachbarschaften von Homs“ am 19. Januar 2014. An jenem Morgen erwachte... Weiterlesen >

Spiele in Sotschi – Belagerung in Homs: Presseschau vom 15.02.2014

von
Tobias Lang befasst sich auf Carnegie Endowment mit der Lage der Drusen auf den Golanhöhen. Nach der Annexion des Gebietes durch Israel lehnten die Drusen ihre neuen Herrscher ab. Mehr als 90% der Bewohner haben sich geweigert, die israelische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Bis 2011 waren die Einwohner des Gebietes – trotz des offiziellen Kriegszustandes beider Länder... Weiterlesen >

Von Heavy Metal bis Manbij – Alternative Bewegungen in Syrien: Netzschau 9. Februar 2014

von
In einem Interview mit The Syrian Observer berichtet Yasser Munif über seine Beobachtungen und Erfahrungen der alternativen Verwaltungsstrukturen in der Stadt Manbij, welche im Gouvernorat Aleppo nur 30 Minuten von der türkischen Grenze entfernt liegt. Trotz des Mangels an Know-how und Finanzierung habe die Stadt viele Institutionen wieder aufbauen können. Die Situation ist durchaus eine... Weiterlesen >

Kampf gegen ISIS als Beweis für eine neue Widerstandskultur in Syrien- Netzschau vom 12. Januar

von
Faysal Itani beschreibt in The Atlantic Council die „Culture of Rebellion in Syria”, dessen profunder Wandel vor allem in der breiten Unterstützung der jüngsten Kämpfe gegen den jihadistischen Islamischen Staat in Irak und Syrien (ISIS) deutlich wird. Itani leitet hieraus ab, dass ein Gewinn der Rebellen in Syrien, sowohl gegen das Regime als auch gegen... Weiterlesen >

ISIS in Raqqa, die Zukunft Assads & Kurdistans – Presseschau vom 30. Dezember 2013

von
Chris Looney beleuchtet für Joshua Landis die Situation in Raqqa, einer Stadt im Nordosten Syriens, wo seit Mai 2013 der Al-Qaida-Ableger „Islamischer Staat im Irak und der Levante“ (ISIS) mit einer Mischung aus Repression und Abschottung regiert. Raqqa blieb zu Anfang des Aufstandes ruhig, während die Einwohnerzahl durch Flüchtlingsströme von 240.000 auf eine Million anwuchs.... Weiterlesen >

Politische Ungleichheit als Revolutionskatalysator? -Netzschau vom 8. Dezember

von
Andreas Wimmer argumentiert in foreign affairs, dass viele politische Konflikte der vergangenen Jahre gezeigt hätten, dass nicht Vielfalt in einem Land per se, sondern politische Ungleichheit zu Konflikten führe. Er bezieht sich hier insbesondere auf den modernen Nationalstaat: “the spread of the like-over-like principle and the formation of nation-states have been driving forces behind civil... Weiterlesen >