logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Giftgas"

Presseschau: Wie Aleppo gebrochen wurde

von
Presseschau: Wie Aleppo gebrochen wurde Über die Kriegsverbrechen des Regimes und seiner Verbündeten in Aleppo, die Machtkämpfe in Idlib und den Nazi der Assads. Mitte Dezember endete die viereinhalb Jahre währende Schlacht um Aleppo mit einem Sieg des syrischen Regimes und seiner russischen und iranischen Verbündeten. Der US-Think-Tank Atlantic Council widmet sich den letzten Monaten der gemarterten Metropole in einem... Weiterlesen >

Dossier zum Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs

von
Dossier zum Jahrestag des Chemiewaffen-Angriffs Heute jährt sich sich der Giftgaseinsatz in den Damaszener Vororten zum dritten Mal. Der 21. August 2013 wurde zu einem Wendepunkt in Syrien. Durch die schwache internationale Reaktion auf den Giftgasangriff bekam das Assad-Regime einen Freibrief für das weitere Töten. Und durch die Abgabe seiner Chemiewaffen wurde die Diktatur sogar wieder zum internationalen Gesprächspartner. Damit... Weiterlesen >

alternative Medien, humanitäre Hilfe, Giftgas-Untersuchungen

von
Die Süddeutsche Zeitung berichtet von der unabhängigen Zeitung Souriatna (deutsch: “unser Syrien”), die innerhalb Syriens sowie in den Flüchtlingslagern im Libanon und der Türkei kostenlos verteilt wird. Sie gehört zu den hunderten von neuen Zeitungen, Radious und Internet-Publikationen, die seit Beginn der Aufstände entstanden sind. Da Souriatna alle SyrerInnen erreichen soll, setzen ihre MacherInnen auf Print,... Weiterlesen >

Stoppt den Giftgas-Horror!

von
Vor zwei Jahren griffen die Truppen des syrischen Assad-Regimes die Vororte von Damaskus (Ghoutas) mit dem Giftgas Sarin an. Innerhalb kürzester Zeit starben mehr als 1300 Menschen. Es war der weltweit größte Giftgaseinsatz seit über 25 Jahren. Zum Beitrag von Antje Schippmann und Björn Stritzel Weiterlesen >

2 Jahre nach Giftgas: Fassbomben und Chlorgas in Syrien – #ClearTheSky gestartet

von
Interview mit Ferdinand Dürr von Adopt a Revolution am 2. Jahrestag des Giftgaseinsatzes in Syrien, bei dem 1.300 Menschen starben. Er erklärt die Kampagne #ClearTheSky. Diese will, dass die Fassbomben in Syrien gestoppt werden. Zum Beitrag Weiterlesen >

Nichts hat sich in Syrien verändert

von
Zwei Jahre nach dem Giftgas-Angriff bei Damaskus gibt es immer noch keine Konsequenzen. Dabei wäre das Regime dazu bereit. Zum Beitrag von Ferdinand Dürr Weiterlesen >

Sarin und Chlor: Wie wirken die Giftgase?

von
Am 21. August 2013 kamen in Vororten von Damaskus über 1.300 Menschen durch den Einsatz von Chemiewaffen ums Leben. Wenige Tage später konnten UN-Experten auf internationalen Druck hin, die betroffenen Gebiete besuchen und Proben nehmen. In ihrem am 19. September 2013 veröffentlichten Bericht stellen die Chemiewaffenexperten den massiven Einsatz des Nervengases Sarin fest – was... Weiterlesen >

Timeline: Giftgas-Einsatz in Damaskus und Abrüstung

von
Am 21. August 2013 starben in den Vororten von Damaskus in kürzester Zeit über 1.300 Menschen, nach Angaben von AktivistInnen 1.338. In der Folge des weltweit größten Chemiewaffen-Einsatzes seit über 25 Jahren wurde das Assad-Regime durch internationalen Druck gezwungen, sein Giftgasarsenal abzugeben und die Herstellungsanlagen zu zerstören. Damit wurde das Regime damit international wieder zum... Weiterlesen >

„Der Chemiewaffeneinsatz hat das Assad-Regime gerettet“ – PM zum Giftgas-Jahrestag

von
Partner vor Ort in Syrien berichten von Hunger- und Seuchengefahr in betroffenen Gebieten / Radikalisierung aufgrund ausbleibender internationaler Hilfe Berlin, 20.08.2014. Am morgigen Donnerstag, den 21. August, jährt sich der massive Einsatz chemischer Kampfstoffe in Syrien, bei denen in den Vororten von Damaskus in kürzester Zeit über 1.300 Menschen starben. Es handelte sich dabei um... Weiterlesen >

Ein Jahr nach dem Giftgas: „Die Überzeugung der Menschen hat sich verändert“

von
Vor einem Jahr schickten AktivistInnen des lokalen Komitees aus Erbin, einem Vorort von Damaskus, ihre Bilder von den Giftgas-Angriffen um die Welt. Doch schnell verzog sich die Aufmerksamkeit wieder und die Menschen in den betroffenen Gebieten wurden mit ihren Problemen alleine gelassen – zu denen neben dem Giftgas auch die Korruption der bewaffneten Einheiten gehört.... Weiterlesen >

„Strangulation und Angst vor dem Tod“ – Erinnerungen an den 21. August 2013

von
Ein Jahr nach dem massiven Chemiewaffen-Angriff auf Wohngebiete rund um Damaskus haben wir AktivistInnen gefragt, wie sie die Angriffe erlebten und was ihre Erinnerungen daran sind. Binnen kürzester Zeit kamen am 21. August 2013 über 1.300 Menschen ums Leben – und die betroffenen Gebiete werden weiterhin beschossen, bombardiert und von der syrischen Armee abgeriegelt. Wir... Weiterlesen >

Die deutsche Gaslinie / Kontinuitäten

von
Proliferation von chemischen Massenvernichtungswaffen nach Iraq, Syrien & Libyen. Der deutsche Exportweltmeister als Todeshändler von Hans Branscheidt Am 21. August jährt sich zum ersten Mal der Chemiewaffenangriff des syrischen Regimes auf Gebiete der Opposition in den Vororten von Damaskus. Es wird an diesem Tag nicht an mahneneden Worten fehlen, die das Geschehne unmissverständlich verurteilen. Gerade... Weiterlesen >