logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Gefängnisse"

Was ist aus den Geiseln des »Islamischen Staates« geworden?

von
Was ist aus den Geiseln des »Islamischen Staates« geworden? Während seiner Terrorherrschaft verschleppte der »Islamische Staat« tausende Menschen. Nun entreißt man ihm eine Stadt nach der anderen – doch von den Gefangenen fehlt weiter jede Spur. Mehr als vier Jahre ist es her, dass die Terrormiliz »Islamischer Staat« meine Cousine Samar Saleh (s. Foto) entführte. Seitdem wartete ich auf den Tag, an dem die... Weiterlesen >

»Die Diktatur verstärkt rückschrittliches Denken«

von
»Die Diktatur verstärkt rückschrittliches Denken« Vor der Revolution war Khalil Publizist. Mit dem Aufstand gegen das Assad-Regime schloss er sich mit anderen Oppositionellen zur „Linken Koalition“ zusammen. Er heißt eigentlich anders, doch zum Schutz seiner Familie müssen sein echter Name und genauere Details zu seinem Beruf ungenannt bleiben. Ein Gespräch über Syriens Linke und das System Assad. +++ Dieses Interview... Weiterlesen >

2. Teil: »Überlebt zu haben war reines Glück«

von
2. Teil: »Überlebt zu haben war reines Glück« Als die Revolution beginnt, sind sie gerade einmal um die 19 Jahre alt. Sie organisieren sich, streiten für ihre universellen Rechte – und müssen deshalb sterben oder fliehen. Die Geschichte einer Gruppe von jungen Damaszener Dissidenten. Al-Shabab al-Suri al-Thair (dt. „Syrische Revolutionäre Jugend“) war eine der progressiven Gruppen des syrischen Widerstands gegen die Diktatur. Als sie 2014... Weiterlesen >

1. Teil: »Viele Linke sehen nur die Großmächte, nicht die Menschen«

von
1. Teil: »Viele Linke sehen nur die Großmächte, nicht die Menschen« Als die Revolution beginnt, sind sie gerade einmal um die 19 Jahre alt. Sie organisieren sich, streiten für ihre universellen Rechte – und müssen deshalb fliehen oder sogar sterben. Die Geschichte einer Gruppe von jungen Damaszener Dissidenten. Al-Shabab al-Suri al-Thair (dt. „Syrische Revolutionäre Jugend“) war eine der progressiven Gruppen des syrischen Widerstands gegen die Diktatur. Als... Weiterlesen >

Statt vor Gericht zu landen, sitzen unsere Monster am Verhandlungstisch

von
Statt vor Gericht zu landen, sitzen unsere Monster am Verhandlungstisch Ein neuer Bericht von Amnesty International dokumentiert die Zustände im berüchtigten syrischen Foltergefängnis Saidnaya. Bis zu 13.000 Menschen könnten dort zwischen 2011 und 2015 exekutiert worden sein. Ein Kommentar von Karam Nachar. Ich war sechs oder sieben, als ich meine erste Gefängnisgeschichte hörte. Sie handelte von einem Mann, der in den späten siebziger Jahren in... Weiterlesen >