logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Ferdinand Dürr"

Warum die Syrer flüchten

von
Um Gründe für Flucht zu erfahren, lohnt es sich, mit Betroffenen zu sprechen. Der IS-Terror ist nicht der wichtigste Faktor. Zum Beitrag von Ferdinand Dürr Weiterlesen >

Flüchtlings-Hilfsprogramme im Netz

von
Wie das Smartphone Flüchtlingen hilft – und wie ihr helfen könnt – Beispiele in der aktuellen wochenwebschau. Hier geht es zum Beitrag auf Youtube. Weiterlesen >

Kulturzerstörung in Syrien – Gespräch mit Adopt a Revolution

von
Hunderttausende Tote und Verletzte, Millionen Flüchtlinge – das ist die bisherige Bilanz der jahrelangen Kämpfe in Syrien. Dass die kulturellen und historischen Güter Syriens ebenfalls der Zerstörung und Plünderung anheimfallen, ist dabei eine traurige Begleiterscheinung. Die Ermordung des führenden Archäologen von Palmyra durch den IS und die Zerstörung von Altertümern steht stellvertretend dafür. Zum Beitrag... Weiterlesen >

Das Hashtag von „Planet Syria“

von
Zum zweiten mal jährt sich heute der verheerende Chemiewaffen-Angriff in Damaskus. Heute rufen syrische Organisationen und ihre Partner dazu auf, den Einsatz von Fassbomben in Syrien zu stoppen. Auch ein Leipziger Verein unterstützt sie dabei. Zum Beitrag von Moritz Wetter Weiterlesen >

2 Jahre nach Giftgas: Fassbomben und Chlorgas in Syrien – #ClearTheSky gestartet

von
Interview mit Ferdinand Dürr von Adopt a Revolution am 2. Jahrestag des Giftgaseinsatzes in Syrien, bei dem 1.300 Menschen starben. Er erklärt die Kampagne #ClearTheSky. Diese will, dass die Fassbomben in Syrien gestoppt werden. Zum Beitrag Weiterlesen >

Nichts hat sich in Syrien verändert

von
Zwei Jahre nach dem Giftgas-Angriff bei Damaskus gibt es immer noch keine Konsequenzen. Dabei wäre das Regime dazu bereit. Zum Beitrag von Ferdinand Dürr Weiterlesen >

Hilfe für die syrische Zivilgesellschaft – Adopt a Revolution 2015

von
Wenn über Hilfe für die Menschen in Syrien gesprochen wird, so ist meist die Rede von überfüllten Flüchtlingslagern, die Aufnahme von Millionen Flüchtlingen in den Nachbarländern oder eben auch Waffenlieferungen und Luftunterstützung gegen die IS-Truppen. Zum Interview Weiterlesen >

adopt a revolution zur lage in syrien

von
adopt a revolution unterstützt die zivilgesellschaft in syrien. der bürgerkrieg macht diese arbeit sehr schwer. folgendes interview hat radio blau mit ferdinand dürr gehalten. Zum Radiobeitrag Weiterlesen >

Von wegen rosarote Brillen

von
Diskussion Ein Gespräch über Internationalismus, Rojava-Solidarität und Lernprozesse in der Linken Die Geschichte der bundesdeutschen Neuen Linken ist nicht zuletzt die Geschichte internationaler Solidarität. Seit den 1960er Jahren wurden dabei allerlei Hoffnungen und Zerrbilder auf Befreiungsbewegungen im globalen Süden projiziert. Angesichts der aktuellen Welle internationaler Solidarität mit Kobanê, Rojava und »den Kurden« macht es den... Weiterlesen >

Adopt A Revolution über die Situation in Syrien/Irak und ISIS und IS

von
Heute Abend (15.10.2014) findet in Leipzig, genauer gesagt in der naTo in der Karl-Liebknecht-Straße 46, eine Dikussionsveranstaltung mit dem Titel „Wer ist ISIS? Grenzenloser Terror im Irak und Syrien“ statt. Eingeladen hat das Stadtmagazin Kreuzer und die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Sprechen werden Karin Mlodoch vom Haukari e.V. und Ferdinand Dürr von Adopt A Revolution. Wir sprachen mit... Weiterlesen >

Wie kann man Dschihadisten schwächen?

von
Eine Diskussionsveranstaltung in der naTo widmet sich dem Terror des ISIS »Wer ist ISIS?« heißt eine Veranstaltung, die sich am Mittwoch in der naTo mit dem Terror im Irak und in Syrien befasst. Neben Karin Mlodoch vom Haukari-Verein, die zu Frauen- und Menschenrechten in Irakisch-Kurdistan arbeitet und Kurdistan zuletzt im August bereiste, diskutiert Ferdinand Dürr... Weiterlesen >