logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Arabischer Frühling"

Dair az-Zor: Eine Stadt zwischen Regime und ISIS

von
Dair az-Zor liegt am Euphrat. Die Grenze zum Irak liegt nur einige Kilometer weit entfernt. Ursprünglich war es ein ruhiges Städtchen. Ein wenig abseits gelegen von den großen Ballungszentren Syriens ist Dair az-Zor nur beschwerlich zu erreichen. Heute ist der Großteil der Stadt zerstört. Elektrizität und fließend Wasser gibt es nur noch in den zwei... Weiterlesen >

Das Civil Society Center in Erbin

von
Staatliche Strukturen greifen schon lange nicht mehr in Erbin, einem abgeriegelten Vorort von Damaskus. Deshalb haben AktivistInnen sich zusammengeschlossen, um dem Wegbrechen der Strukturen etwas entgegen zu setzen. Daraus ist die Idee entstanden, in Erbin ein Zentrum für die zivile Bevölkerung zu schaffen – einen Ort, an dem sich Gruppen und Initiativen treffen können, um... Weiterlesen >

Zahl der Toten auf 70.000 angestiegen, Explosion an türkisch-syrischer Grenze und Berichte über Flüchtlinge – Netzschau vom 12. Februar 2013

von
Die Zahl der Toten im syrischen Konflikt ist laut UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay auf 70.000 angestiegen. Dies berichteten am Dienstag mehrere Medien, unter anderem Merkur Online. Pillay gab diese Zahl auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates an. Am Montag explodierte an der türkisch-syrischen Grenze eine Autobombe in einem Kleinbus. Die syrische Opposition geht davon aus, dass der Anschlag... Weiterlesen >

Explosionen in Universität von Aleppo, Übersichten über wichtigste Akteure in Regierung und Opposition – Netzschau vom 16. Januar

von
Bei zwei Explosionen in der Universität von Aleppo sind mindestens 80 Menschen getötet und weitere 160 verletzt worden, wie mehrere Medien berichten (u.a. Spiegel Online). Opposition und Regierung beschuldigen sich gegenseitig, für die Anschläge verantwortlich zu sein. Trotz des internen Konfliktes in Syrien, in dem Aleppo eines der Zentren der Gewalt ist, hatte die Universität... Weiterlesen >

Reaktionen auf Assads Rede: Iran sagt Unterstützung zu, aber Ablehnung aus allen anderen Staaten – Netzschau vom 08. Januar 2013

von
Am Sonntag hat Syriens Präsident Baschar al-Assad zum ersten Mal seit Juni 2012 eine öffentliche Rede gehalten. Darin beschuldigt er vor allem die westlichen Staaten, eine Kampagne gegen Syrien zu führen, sowie die westlichen Medien, Unwahrheiten über Syrien zu verbreiten. Syrien selbst sei der Mittelpunkt der arabischen Welt und habe sich in der Vergangenheit in... Weiterlesen >

NBC-Auslandschef ist frei, Islamstrategie der USA und der EU, Kritik an AAR-Aufruf – Netzschau vom 19. Dezember

von
Der in Syrien entführte Auslandschef des amerikanischen Senders NBC Richard Engel sowie mehrere Kollegen wurden am Dienstag befreit. Die Entführung endete nach fünf Tagen, als eine rivalisierende Rebellengruppe die Entführer von Engel und Kollegen angriff, schreibt The New Yorker. Die Entführer sollen einer schiitischen Miliz angehören, die dem Assad-Regime loyal zur Seite stehe. In Syrien... Weiterlesen >

Japan weitet Sanktionen gegen Assad-Regime aus, Lebenshaltungskosten sind in Syrien drastisch gestiegen, Un werfen Syrien vor, Flüchtlinge an Flucht zu hindern – Netzschau vom 27. November

von
Am Freitag wollen sich die „Friends of Syria“ in Tokyo, Japan, treffen. Die syrische hat die japanische Regierung aufgefordert das Treffen von Unterstützern syrischer Oppositionsgruppen abzublasen. Doch stattdessen hat Japan seine Sanktionen gegen das Regime von Präsident Bashar Assad ausgeweitet, berichtet die Deutsche Welle. Der Konflikt in Syrien hat die Lebenshaltungskosten drastisch in die Höhe... Weiterlesen >

Islamisten auf den Golanhöhen, deutsche Patriot-Rakete und kreativer Protest – die Presseschau vom 20. November

von
Neben dem Gaza-Streifen hat Israel seit rund einer Woche noch eine weitere Front: Weil sich der Syrien-Konflikt auch auf die Golanhöhen ausgeweitet hat, haben sich bereits mehrere Querschläger auf israelisches Territorium verirrt. Die israelische Armee schießt zurück. Nach Informationen der Frankfurter Rundschau (Printausgabe vom 19. November) halten sich vor allem islamische Rebellen auf den Golanhöhen... Weiterlesen >

Syrische Rebellen rücken auf Israel vor und nehmen Ras al-Ain an türkischer Grenze weitgehend ein – die Netzschau vom 14. November

von
Die syrischen Oppositionskräfte erkämpfen immer mehr Raum. Laut taz rücken syrische Rebellen immer näher an Israel heran. Sie sollen bereits zwei Dörfer auf den Golan-Höhen eingenommen haben, die eigentlich zur demilitarisierten Zone gehören: Bir Ajam und Barika. Sie standen dabei unter Beschuss der israelischen Armee. Laut Focus hat diese sogar erstmals seit dem Jom-Kippur-Krieg von... Weiterlesen >

Forderung nach Feuerpause, Ausdehnung des Konfliktes auf Nachbarländer – Netzschau vom 23. Oktober

von
Der syrische Präsident Baschar Al Assad hat eine Generalamnestie für alle vor dem 23. Oktober 2012 begangenen Verbrechen erlassen – so berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Assad definiert „Generalamnestie“ allerdings eher ungewöhnlich: Ausgenommen seien „Terroristen“ – womit die oppositionellen Aktivisten gemeint sind, die gegen die syrische Armee kämpfen – und „Kriminelle auf der Flucht“. Die... Weiterlesen >

Mindestens 28.000 Verschleppte, Aufrüstung und die Rolle der Kurden – Netzschau vom 18. Oktober

von
Zwischen 28.000 und 80.000 Menschen wurden in den vergangenen 19 Monaten in Syrien verschleppt und sind nicht wieder aufgetaucht. Das berichtet die Online-Kampagnen-Plattform Avaaz mit Berufung auf syrische Menschenrechtsorganisationen. 18.000 Namen der Verschleppten sind demzufolge bekannt. Avaaz will dem UN-Menschenrechtsrat ein Dossier mit überreichen, in dem die Zahlen näher erläutert werden. Das „Verschwindenlassen“ sei eine... Weiterlesen >

Spannungen zwischen Russland und der Türkei, Waffenschmuggel an der türkisch-syrischen Grenze, neue Veröffentlichungen von WikiLeaks – Netzschau 11. Oktober

von
Nachdem am Mittwoch türkische Kampfjets ein Passagierflugzeug auf dem Weg von Moskau nach Damaskus dazu gezwungen haben, auf türkischem Boden zu landen, reagiert Russland gereizt, wie Spiegel Online berichtet. Außenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch warf der Türkei vor, „die Leben und die Sicherheit der Passagiere in Gefahr gebracht“ zu haben. Der russische Präsident Wladimir Putin kündigte gar... Weiterlesen >