logo
Adopt a Revolution
Posts tagged "Aktivismus"

»Nicht weniger als eine komplette Reform des Systems!«

von
»Nicht weniger als eine komplette Reform des Systems!« In Atareb kämpften mutige AktivistInnen erfolgreich gegen Extremisten. Nun streiten sie für die weitere Demokratisierung ihrer Stadt. Ihr erster Versuch einer weitreichenden Reform des politischen Systems der Stadt Atareb scheiterte nur knapp – 52 Mitglieder des lokalen Generalkomitees verweigern sich den Veränderungen, 42 sind dafür. „Allein das war schon ein kleiner Erfolg!“, sagt Mohammed, einer... Weiterlesen >

Meine Träume und der Krieg

von
Meine Träume und der Krieg Die junge Bildungsaktivistin Eman al-Tayr berichtete für uns aus Ost-Ghouta. Sie überlebte die Hölle der Belagerung und des Bombenterrors und wurde wie so viele andere nach Nordsyrien vertrieben. Ein persönlicher Rückblick auf sieben Jahren im Ausnahmezustand. Die Krankheit meiner Tochter Natalie, die noch nicht mal ein Jahr alt ist, hat sich weiter verschlimmert. Deshalb war... Weiterlesen >

Neuerscheinung: Wie Syriens Zivilgesellschaft den Extremismus bekämpft

von
Neuerscheinung: Wie Syriens Zivilgesellschaft den Extremismus bekämpft Immer wieder widersetzen sich syrische Städte erfolgreich den Expansionsversuchen radikalislamistischer Milizen. Doch wie genau gelingt ihnen das? Welche Widerstandsstrategien wenden AktivistInnen an? Der syrische Autor Haid Haid beleuchtet, welche Faktoren über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Studie lesen Seit 2013 fielen zahlreiche syrische Städte unter die Kontrolle radikalislamistischer Gruppen wie der Nusra-Front und dem „Islamischen Staat... Weiterlesen >

Solidarität mit den Menschenrechtlern in Douma!

von
Solidarität mit den Menschenrechtlern in Douma! Die syrische Menschenrechtsorganisation Violations Documentation Center (VDC) wurde in Douma erneut von islamistischen Gruppen angegriffen. Der Vorfall demonstriert unter welch prekären Bedingungen Menschenrechtsaktivisten in den Damaszener Vororten arbeiten. Diese Woche stürmte ein fundamentalistischer Mob die Büros des VDC in Douma. Erst im März dieses Jahres hatte sich ein ähnlicher Vorfall ereignet. Damals griffen einige Dutzend Demonstranten... Weiterlesen >

Maarat al-Numan: Eine Kleinstadt in Idlib lässt sich nicht unterkriegen

von
Maarat al-Numan: Eine Kleinstadt in Idlib lässt sich nicht unterkriegen Immer stärker weitet die extremistische Allianz Hai’at Tahrir al-Sham ihre Kontrolle in der Provinz Idlib aus. Die Kleinstadt Maarat al-Numan widersteht den Dschihadisten schon seit Jahren. Es beginnt mit einem Mord. Am 8. Juni berichtet der Propagandaarm der al-Qaida-nahen Allianz Hai’at Tahrir al-Sham (HTS), dass man am Vortag die Leiche des Vaters eines ihrer Kommandanten... Weiterlesen >

Zum Nachhören: We have to talk – ein Gespräch unter Linken über den Aufstand in Syrien und internationale Solidarität

von
Zum Nachhören: We have to talk - ein Gespräch unter Linken über den Aufstand in Syrien und internationale Solidarität Das Verhältnis vieler westlicher Linker zur syrischen Revolution war und ist – gelinde gesagt – kompliziert. Wie kommt das? Eine Diskussion. Gegen Diktatur und für Selbstbestimmung gingen die Menschen 2011 in Syrien auf die Straße. Eigentlich ein urlinkes Thema, doch die Solidarität hierzulande blieb größtenteils aus. Ein Vermittlungsproblem? Warum ist vielen die soziale Bewegung Syriens,... Weiterlesen >

Partizipation gegen Extremismus

von
Partizipation gegen Extremismus Der syrische Autor Haid Haid zeigt am Beispiel seiner Heimatstadt Atareb auf, wie lokaler Widerstand gegen dschihadistische Milizen funktionieren kann und welche Lehren daraus zu ziehen sind. Allzu oft diskutiert man Außenpolitik im Westen ohne dabei die lokalen Verhältnisse einer genaueren Betrachtung zu unterziehen. Insbesondere im Hinblick auf den Nahen Osten und den War on... Weiterlesen >

»Die Diktatur verstärkt rückschrittliches Denken«

von
»Die Diktatur verstärkt rückschrittliches Denken« Vor der Revolution war Khalil Publizist. Mit dem Aufstand gegen das Assad-Regime schloss er sich mit anderen Oppositionellen zur „Linken Koalition“ zusammen. Er heißt eigentlich anders, doch zum Schutz seiner Familie müssen sein echter Name und genauere Details zu seinem Beruf ungenannt bleiben. Ein Gespräch über Syriens Linke und das System Assad. +++ Dieses Interview... Weiterlesen >

Sechster Jahrestag des zivilen Aufstands gegen die Assad-Diktatur: Was ist geblieben?

von
Sechster Jahrestag des zivilen Aufstands gegen die Assad-Diktatur: Was ist geblieben? Aktuelle Broschüre bietet Einblick in Zustand der Zivilgesellschaft in Syrien / Beeindruckende Breite an zivilem Engagement trotz Krieg, Terror und gezielter Angriffe / Vermittlung von Kontakten zu zivilen Initiativen in Syrien 13. März 2017. Am 15. März jährt sich der Beginn des Aufstands gegen das Assad-Regime zum sechsten Mal. „Syrien“ steht längst für einen brutalen Bürgerkrieg... Weiterlesen >

2. Teil: »Überlebt zu haben war reines Glück«

von
2. Teil: »Überlebt zu haben war reines Glück« Als die Revolution beginnt, sind sie gerade einmal um die 19 Jahre alt. Sie organisieren sich, streiten für ihre universellen Rechte – und müssen deshalb sterben oder fliehen. Die Geschichte einer Gruppe von jungen Damaszener Dissidenten. Al-Shabab al-Suri al-Thair (dt. „Syrische Revolutionäre Jugend“) war eine der progressiven Gruppen des syrischen Widerstands gegen die Diktatur. Als sie 2014... Weiterlesen >

1. Teil: »Viele Linke sehen nur die Großmächte, nicht die Menschen«

von
1. Teil: »Viele Linke sehen nur die Großmächte, nicht die Menschen« Als die Revolution beginnt, sind sie gerade einmal um die 19 Jahre alt. Sie organisieren sich, streiten für ihre universellen Rechte – und müssen deshalb fliehen oder sogar sterben. Die Geschichte einer Gruppe von jungen Damaszener Dissidenten. Al-Shabab al-Suri al-Thair (dt. „Syrische Revolutionäre Jugend“) war eine der progressiven Gruppen des syrischen Widerstands gegen die Diktatur. Als... Weiterlesen >

»Natürlich hat das auch hier den Radikalen geholfen«

von
»Natürlich hat das auch hier den Radikalen geholfen« Wie zehntausende andere Menschen wurde unser Partner Mutaz im Dezember aus Aleppo nach Idlib vertrieben. Auf der Suche nach Freiräumen landete er in Atareb – in der Hoffnung sich dort wieder engagieren zu können. Mutaz verlässt Aleppo am 19. Dezember. Während er und hunderte weitere Aleppiner durch die apokalyptische Ruinenlandschaft gen Westen fahren, wirft der... Weiterlesen >