FilmstillSyrien – zwischen Arabischem Frühling und Bürgerkrieg. Seit dem 7. Oktober ist Adopt a Revolution auf Tour – mit dem Kurzfilmprogramm „Open Gates“, das aus zwölf aktuellen syrischen Kurzfilmen besteht. Anschließende Diskussion mit dem Regisseur Sipan Hota.

Die Kurzfilme führen von der weiten Landschaft Amudas in den nördlichen kurdischen Gebieten Syriens über das kürzlich zerstörte Weltkulturerbe Aleppos bis nach Yarmouk, in das für seine kulturelle Vielfalt bekannte Palästinenserviertel in Damaskus. Einfühlsame Dokumentationen, moderner Tanz, sarkastische Animationen bis hin zu Stop Motion sind die Genres, mit denen sich die unabhängigen syrischen Filmemacherinnen und Filmemacher gefühlvoll ihrem von Krieg und Zerstörung gezeichneten Land nähern. Die Kurzfilme sind kleine Schätze, die uns einen tiefen Einblick in die Lebens- und Vorstellungswelten der Filmemacherinnen und Filmemacher erlauben.

 

Kommende Filmvorführungen:

    Es stehen im Moment noch keine weiteren Termine fest.

Verfolgen Sie unsere Eindrücke, Gespräche und Erfahrungen im Tourblog!

Zum Tourblog…

Tourdaten: Zwölf syrische Kurzfilme mit anschließendem Publikumsgespräch

 

Regisseur Sipan Hota

Regisseur Sipan Hota

Der Regisseur des Films „Boy and a Ball“, Sipan Hota, sowie Dorte Riemenschneider, Kuratorin des Kurzfilmprogramms, sind dabei vor Ort und laden ein, nach der Filmvorführung Fragen zu stellen und über die aktuelle Situation in Syrien zu diskutieren. Wir möchten diese außergewöhnlichen Filme einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen und es dem Publikum ermöglichen, mit uns gemeinsam über das Syrien nach dem Beginn des sogenannten Arabischen Frühlings ins Gespräch zu kommen.

Das Kurzfilmprogramm ist von dem syrischen Kulturinstitut Ettijahat. Independent Culture und dem reisenden Kurzfilmfestival Moviemiento e.V. aus Berlin zusammengestellt worden.
Adopt a Revolution organisiert die bundesweite Filmtour, um mit zwölf eindrucksvollen syrischen Kurzfilmen das Gespräch über Syrien, den Konflikt und seine Hintergründe aufrecht zu erhalten. Sie können mit Ihrer Spende dazu beitragen Kosten für Reise und den Druck des Infomaterials zu decken!

 

Spenden für die Filmtour!

 

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag!

Die Initiative Adopt a Revolution wurde Ende 2011 von syrischen und deutschen Aktivist*innen ins Leben gerufen. Sie arbeitet mit über 40 zivilgesellschaftlichen Gruppen in ganz Syrien zusammen und unterstützt deren Einsatz für eine demokratische friedliche Gesellschaft vor Ort. Im deutschsprachigen Raum thematisiert Adopt a Revolution die zivile Aufstandsbewegung und die sich zuspitzende humanitäre Lage in Syrien, sowie die Fluchtbewegung. Mit diesem Kurzfilmabend möchte Adopt a Revolution insbesondere die komplexe Lage der Menschen in Syrien darstellen und den Fokus auf Fluchtursachen aus Syrien legen.