„Menschen sind eingekesselt und werden ohne Pause bombardiert“, so beschreibt Omar Sharaf die Lage seiner Familie in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus. Es drohe bald ein zweites Aleppo, warnt der mittlerweile in Deutschland lebende Syrer – und die Welt schaue einfach zu.

Zum Beitrag