Auch wenn Adopt a Revolution dazu auffordert, offen gegen das diktatorische Regime von Bashar al-Assad zu protestieren, ist uns der Schutz personenbezogener Daten wichtig. In Syrien kann es vorkommen, dass Menschen wegen ihrer im Internet veröffentlichten Meinung verfolgt werden. Der wirksamste Schutz gegen Datenmissbrauch besteht darin, möglichst wenig personenbezogene Daten überhaupt erst zu erheben. Diese Website versucht, dem Grundsatz der Datensparsamkeit Rechnung zu tragen.

Als erste Datenschutzmaßnahme ist jede Aktion auf adoptrevolution.org mit einer Bestätigung durch Sie verbunden (Double-Opt-In-Verfahren). Wenn Sie einen Appell unterstützen möchten, müssen Sie Ihre Aktionsteilnahme über einen persönlichen Link bestätigen, der Ihnen per Email zugeschickt wird. Erst dann wird Ihre Unterschrift gültig. Eine Ausnahme bildet das Eintragen in den Newsletter, das Sie jedoch jederzeit rückgängig machen können und die Spende, für die mehrere Schritte notwendig sind.

Uns ist daran gelegen, dass Sie genau wissen, welche Ihrer Daten von uns gespeichert werden und zu welchem Zweck wir diese verwenden. Als Verein unterliegen wir den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG) und befolgen diese gesetzlichen Vorschriften.

Von uns erhobene personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift, Telefonnummer, bisherige Spenden und Kommunikation) werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für die Vereinszwecke von about:change e.V. verwendet.

Wie im Bundesdatenschutzgesetz festgelegt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu erfragen, zu korrigieren oder zu löschen, bzw. zu sperren. Allerdings müssen wir im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist jene Daten, die Ihre Spende betreffen, archivieren.

Wann immer möglich, erfolgt die Übertragung ihrer Angaben über eine verschlüsselte Verbindung. So soll sichergestellt werden, dass Ihre Daten nicht von Unbefugten eingesehen werden können.

Bei Online-Werbung kann es zu Suchwort- oder inhaltsbezogener Werbung kommen. In diesem Fall schalten wir bei einem Drittanbieter entsprechende Anzeigen. Diese verwenden zum Teil Cookies auf Grundlage vorheriger Besuche eineR NutzerIn auf der Website. NutzerInnen können die Verwendung von Cookies generell oder für bestimmte Websites in ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Alternativ kann die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter limitiert oder deaktiviert werden.

Damit wir uns auf die politische Arbeit zur Unterstützung der AktivistInnen des syrischen Frühlings konzentrieren können, kann es sein, dass wir in einigen Bereichen mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten werden. In so einem Fall werden die Dienstleister vertraglich verpflichtet, die zugänglich gemachten Daten ausschließlich für die eng definierten Aufgaben zu verwenden. Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen.