logo
Adopt a Revolution
Pressemitteilung

PM: Giftgaseinsatz in Syrien bestätigt durch Partner deutscher Hilfsorganisation

von
PM: Giftgaseinsatz in Syrien bestätigt durch Partner deutscher Hilfsorganisation Angehörige langjähriger Projektpartner unter den Opfern des Giftgas-Angriffs / Aus Deutschland unterstützte Journalisten filmen Tatort / Aufklärung der Täterschaft nur durch unabhängige Kommission, sofortige Beweisaufnahme nötig / Einmaliger Militärschlag kann nicht zu Gerechtigkeit in Syrien beitragen / Bundesregierung muss umgehend zivile Maßnahmen ergreifen Berlin, 12. April. Nach dem tödlichen Giftgas-Angriff am Abend des vergangenen Samstags... Weiterlesen >

Pressemitteilung: Giftgaseinsatz in Douma – internationale Untersuchung notwendig, aber nicht ausreichend

von
Pressemitteilung: Giftgaseinsatz in Douma - internationale Untersuchung notwendig, aber nicht ausreichend Partnerorganisationen von Adopt a Revolution berichten über 40 Menschen, die erstickt sind/ Weitere Bombardements Russlands und des syrischen Regimes behindern Beweisaufnahme/ EU und Deutschland dürfen Einsatz von Giftgas nicht weiter tatenlos zusehen/ Vier Maßnahmen, die die Bundesregierung sofort unternehmen kann Berlin, 08. April. In der Stadt Douma in der Region Ost-Ghouta ist es nach Angaben... Weiterlesen >

PM | Ost-Ghouta: 17 Kinder in Partnerschule durch bunkerbrechende Bombe getötet

von
PM | Ost-Ghouta: 17 Kinder in Partnerschule durch bunkerbrechende Bombe getötet Luftschutzkeller in Schulräumen gezielt zerstört / Schulprojekt mit Förderung aus Deutschland finanziert / Mehr als 17 Tote und 50 Verletzte / Russland verweigert Debatte über humanitäre Lage im Weltsicherheitsrat + + + UPDATE: Zahl der Todesopfer erhöht sich auf 23: 17 Kinder und sechs Frauen / Fakten deuten auf gezielten Angriff durch russische Luftwaffe /... Weiterlesen >

Der Angriff auf Schule Nr.3

von
Der Angriff auf Schule Nr.3 Bei einem Luftangriff wurde am Abend des 19. März gegen 19.45 Uhr Ortszeit eine Schule in Erbin, Ost-Ghouta durch eine bunkerbrechende Rakete zerstört. Bei dem Angriff kamen mindestens 23 Personen ums Leben, 17 Kinder und sechs Frauen. Betroffen ist die größte Schule eines Verbunds aus sechs Einrichtungen, die von Adopt a Revolution und medico international... Weiterlesen >

PM | Syrien: Kein bisschen Frieden

von
PM | Syrien: Kein bisschen Frieden Heute zwei Wochen Feuerpause in Syrien / Eskalation der Gewalt hält an / Einsatz von geächteten Waffen und Chlorgas / Menschen schreiben Abschiedsbriefe / Zivilisten im Fokus der Bombardements Berlin, 12. März. Heute legt UN-Generalsekretär Guterres seinen Zwischenbericht zur Feuerpause in Syrien vor. „Keine Hilfe, mehr Tote und eine dramatische Eskalation der Gewalt“, so die... Weiterlesen >

PM | Video aus Ost-Ghouta: Handeln Sie, Herr Maas!

von
PM | Video aus Ost-Ghouta: Handeln Sie, Herr Maas! Giftgas, Streu- und Brandbomben – schwerste Kriegsverbrechen in Ost-Ghouta halten an / Video-Appell von belagerten Zivilisten an neuen Außenminister Maas: Machen Sie endlich Druck auf Russland! Berlin, 11. März. Mit einem Video-Appell richten sich Zivilisten, die in Ost-Ghouta festsitzen, an den designierten Außenminister Heiko Maas. Sie fordern ihn auf, Druck auf die russische Regierung aufzubauen,... Weiterlesen >

PM | Ost-Ghouta: Dramatische Eskalation

von
PM | Ost-Ghouta: Dramatische Eskalation Partner vor Ort berichten von Einsatz von Giftgas / Bedauernde Worte zu wenig / 3 Forderungen an die Bundesregierung Berlin, 08.03.2018. Aufgrund der dramatischen Eskalation in Ost-Ghouta gestern Nacht erklärt Elias Perabo, Geschäftsführer von Adopt a Revolution: „Die bedauernden Worte der Bundesregierung werden zunehmend unglaubwürdig, wenn nicht endlich Taten folgen“. Die Bundesregierung wird die Kriegsverbrechen... Weiterlesen >

Pressemitteilung: Friedensmarsch #SaveGhouta&Afrin

von
Pressemitteilung: Friedensmarsch #SaveGhouta&Afrin Mit Künstlern und Literaten u.a. Volker Schlöndorff und Ulrich Schreiber sowie der Grünen Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und anderen Mitgliedern des Bundestages /Route von der Russischen zur Türkischen Botschaft / Situation in Ghouta bleibt angespannt Berlin, 25. Februar. Trotz der vom Weltsicherheitsrat empfohlenen Waffenruhe für Syrien hat die Türkei ihre Angriffe in der Region Afrin in... Weiterlesen >

PM | Ghouta – erst Bomben, jetzt noch der Hunger

von
PM | Ghouta - erst Bomben, jetzt noch der Hunger Partnerorganisationen berichten von dramatischer Versorgungslage / Nach Russlands Blockade im Weltsicherheitsrat sofortige Einbestellung des Botschafters gefordert / Proteste am Wochenende auch in Deutschland geplant Berlin, 23. Februar. Die humanitäre Lage in den östlichen Vorstädten von Damaskus verschlechtert sich zunehmend. Aufgrund der massiven Bombardements, die seit Montag nach Angaben des Syrian Observatory for Human Rights (SOHR)... Weiterlesen >

Pressemitteilung: Situation in Ghouta schlimmer als Aleppo

von
Pressemitteilung: Situation in Ghouta schlimmer als Aleppo Angriffe richten sich direkt auf die Zivilbevölkerung / Bundesregierung muss Russland in die Pflicht nehmen / Dramatische Berichte von Partnern vor Ort Berlin, 22. Februar. Die massiven Luftschläge des syrischen Regimes und Russland auf die östlichen Vororte von Damaksus, der Ost-Ghouta, dauern an. Von Montag bis Mittwoch Morgen sind laut Angaben von Ärtze ohne Grenzen... Weiterlesen >

PM: GroKo-Verhandlungen müssen Rüstungsexporte in die Türkei stoppen!

von
PM: GroKo-Verhandlungen müssen Rüstungsexporte in die Türkei stoppen! GroKo-Verhandlungen: Menschenrechtsgruppen fordern Kehrtwende bei Rüstungsexporten Berlin, 2.2.2018. Die künftige Bundesregierung muss Rüstungsexporte in Krisenregionen endlich konsequent unterbinden. Das forderten die Organisationen urgewald, Campact und Adopt a Revolution gestern Abend bei einer gemeinsamen Protestaktion, parallel zur Spitzenrunde der Parteien, vor der Bayerischen Vertretung in Berlin. Die Gruppen wollten die Aktion nutzen, um fast 200.000 Unterschriften... Weiterlesen >

Pressemitteilung: Bundesregierung muss Konsequenzen aus Giftgaseinsatz in Syrien ziehen

von
Pressemitteilung: Bundesregierung muss Konsequenzen aus Giftgaseinsatz in Syrien ziehen Nach dem Giftgasangriff im syrischen Khan Sheikhoun am 4. April 2017 hatten zahlreiche deutsche Politiker vor Vorverurteilungen gewarnt und unabhängige Untersuchungen angemahnt. Jetzt stellt ein UN-Bericht die Täterschaft der syrischen Regierung für den Sarin-Angriff fest. Angesichts dessen muss die Bundesregierung Konsequenzen ziehen. Berlin/Leipzig, 27. Oktober 2017 – Am 4. April verübte das syrische Regime in... Weiterlesen >