logo
Adopt a Revolution
Syrischer Frühling-Blog

Kurz erklärt: Ist die Kriegsgefahr in Idlib vorbei?

von
Kurz erklärt: Ist die Kriegsgefahr in Idlib vorbei? Russland und die Türkei haben sich auf eine demilitarisierte Zone um die syrische Provinz Idlib geeinigt. Ob dies langfristig zu Entspannung führt, was die Interessen der unterschiedlichen Akteure sind und was die Menschen vor Ort sagen – hier kurz erklärt. Wie soll die demilitarisierte Zone aussehen? Die Zone soll bis zum 15. Oktober errichtet werden... Weiterlesen >

PM: Idlib-Offensive – das kann die Bundesregierung tun

von
PM: Idlib-Offensive - das kann die Bundesregierung tun Pressemitteilung zum Besuch des russischen Außenministers Lawrow in Berlin Friedenspolitische Offensive der Bundesregierung aufgrund neuer Eskalation in Syrien gefordert / Zivile Partnerorganisationen in Idlib aktiv gegen Dschihadisten / Ohne offene Fluchtwege droht Blutbad im Nordwesten Syriens Berlin, 14. September 2018. Angesichts des heutigen Besuchs von Sergej Lawrow, dem russischen Außenminister, in Berlin fordert die deutsch-syrische... Weiterlesen >

Drohende Idlib-Offensive: »Noch einmal Freiheit und Gerechtigkeit fordern«

von
Drohende Idlib-Offensive: »Noch einmal Freiheit und Gerechtigkeit fordern« Es erscheint wie ein letztes Aufbäumen der Zivilgesellschaft in Idlib und dem Südwesten Aleppos, zehntausende demonstrierten in den letzten Wochen in dutzenden Städten gegen Assads drohende finale Offensive. Diese wird immer wahrscheinlicher. Die Bilder waren gewaltig, große Menschenmengen zogen am letzten und vorletzten Freitag durch Idlibs Städte, um gegen die drohende Offensive des Assad-Regimes zu demonstrieren. Zigtausende waren... Weiterlesen >

Zum Nachhören: Chemiewaffen – Mir doch egal?

von
Zum Nachhören: Chemiewaffen – Mir doch egal? Vor fünf Jahren kam es in Syrien zum schwersten Chemiewaffeneinsatz der letzten 30 Jahre mit rund 1000 Toten. Niemand wurde zur Rechenschaft gezogen. Was bedeutet das für die Überlebenden, was heißt das für das internationale Wertesystem? Am 21. August 2013 starben rund 1000 Menschen im damals von oppositionellen Milizen kontrollierten Ost-Ghouta nahe der syrischen Hauptstadt... Weiterlesen >

Fünf Jahre nach dem Giftgasangriff auf Ghouta: Keine Gerechtigkeit für die Opfer

von
Fünf Jahre nach dem Giftgasangriff auf Ghouta: Keine Gerechtigkeit für die Opfer „Als ich die Kinder und alten Menschen vor mir hatte, die alle keine Schuld trugen, aber innerhalb von Sekunden erstickten, kam das Gefühl dazu, dass alle humanistischen Prinzipien der Welt verraten wurden.“ Mit diesen Zeilen erinnerte sich Abdulsattar letztes Jahr an die Giftgasangriffe auf das belagerte Ost-Ghouta vom 21. August 2013. Abd war Augenzeuge des... Weiterlesen >

Fotostrecke: Protest gegen Putins Syrienpolitik auf Schloss Meseberg

von
Fotostrecke: Protest gegen Putins Syrienpolitik auf Schloss Meseberg Merkel trifft Russlands Präsidenten Wladimir Putin auf Schloss Meseberg in Brandenburg? Das wollten wir nicht ohne Protest geschehen lassen und mieteten kurzentschlossen einen Bus, um am Samstag mit rund 80 Menschen nach Brandenburg zu fahren. Die Gespräche zwischen der Kanzlerin und dem russischen Staatschef sollten sich auch um Syrien drehen. Während Russland sich als Kriegspartei... Weiterlesen >

Pressemitteilung: Forderungen zum Merkel-Putin-Treffen

von
Pressemitteilung: Forderungen zum Merkel-Putin-Treffen Zum Treffen in Schloss Meseberg: Sechs Forderungen an die Bundeskanzlerin / Kundgebung vor dem Schloss geplant Berlin, 17.08.2018: Morgen empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel den russischen Präsidenten Wladimir Putin im Schloss Meseberg bei Berlin. Eines der zentralen Themen wird der Syrien-Konflikt sein. „Russland ist nicht nur eine Kriegspartei, die sich in Syrien selbst Kriegsverbrechen schuldig gemacht... Weiterlesen >

Ein Pakt mit Assad? Nordsyrien am Scheideweg

von
Ein Pakt mit Assad? Nordsyrien am Scheideweg Die kurdisch geprägte Selbstverwaltung Nordsyriens verhandelt mit dem Assad-Regime über die Zukunft der Region. Es gibt viele offene Fragen, nicht wenige Menschen fürchten die Zukunft. Wie es jetzt weitergehen könnte? Eine Analyse. Ende Juli traf sich erstmals eine Delegation der nordsyrischen Selbstverwaltung offiziell mit Vertretern des syrischen Regimes. Weitere Gesprächsrunden sollen folgen. Das von den... Weiterlesen >

Idlib: Nirgends in Syrien ist die Lage komplizierter

von
Idlib: Nirgends in Syrien ist die Lage komplizierter Steht in Idlib die nächste große Schlacht des syrischen Krieges bevor? Die Lage vor Ort ist schon jetzt katastrophal. Vielleicht steht Syrien die verheerendste Schlacht des ganzen Krieges noch bevor. „Der Zeitpunkt unseres Sieges ist nah“, schrieb Bashar al-Assad jüngst in einem Brief. Die bisherigen Verluste der Rebellen hätten ihnen einen „Vorgeschmack ihrer bitteren Niederlage“... Weiterlesen >

Syriens Bürokratie des Todes und das Schicksal der Verschwundenen

von
Syriens Bürokratie des Todes und das Schicksal der Verschwundenen Die syrische Regierung hat den Tod hunderter Gefangener bestätigt. Warum? Von Nadim Houry In den letzten Wochen erfuhren hunderte Familien vom Tod ihrer in syrischen Gefängnissen verschwundenen Geliebten. Viele hatten routinemäßig Unterlagen der Regierung angefordert und waren fassungslos, dass ihre Verwandten von den Behörden jüngst als tot verzeichnet worden waren. In den meisten Fällen fehlt... Weiterlesen >

Nicht skandalös, sondern schäbig

von
Nicht skandalös, sondern schäbig Wir sind entsetzt über den Twitter-Kommentar von Linksfraktionsvize Heike Hänsel zur Aufnahme syrischer Weißhelme-Mitarbeiter in Deutschland. Wer Helfer als Kriminelle diffamiert, betreibt eine ähnliche Hetze gegen Verfolgte und Asylsuchende, wie AfD und CSU. Helfer als Kriminelle stigmatisieren? Eigentlich kennt man das vor allem von der AfD, wenn es darum geht, Seenotrettung durch Nichtregierungsorganisationen im Mittelmeer... Weiterlesen >

Stimmen aus Daraa: »Rede lieber nicht mehr mit mir«

von
Stimmen aus Daraa: »Rede lieber nicht mehr mit mir« Noch immer ist nicht klar, wie es für die Menschen in der Region Daraa im Süden Syriens weitergeht. Das Regime und seine iranischen und russischen Verbündeten haben große Teile der einstigen Rebellenhochburg eingenommen, mancherorts gibt es lokale Abkommen, öfters wird trotzdem weiter bombardiert. Die Menschen vor Ort haben vor allem eines: Angst vor dem Assad-Regime.... Weiterlesen >