logo
Adopt a Revolution
Syrischer Frühling-Blog

Samira al-Khalil über Haft und Belagerung in Assads Syrien

von
Samira al-Khalil über Haft und Belagerung in Assads Syrien Seit dreieinhalb Jahren ist die Menschenrechtsaktivistin Samira al-Khalil verschwunden – wie tausende andere Syrerinnen und Syrer. Nun erschien ein Buch mit ihren Texten über den Krieg. An dieser Stelle veröffentlichen wir eine ihrer Momentaufnahmen aus Damaskus. Am 9. Dezember 2013 wurde die syrische Dissidentin Samira al-Khalil gemeinsam mit der Menschenrechtsanwältin Razan Zeitouneh und zwei weiteren... Weiterlesen >

Presseschau: „Sie töten die Söhne der Armen, um die Korrupten an der Macht zu halten“

von
Presseschau: "Sie töten die Söhne der Armen, um die Korrupten an der Macht zu halten" Über Syriens neue Herren, den Kampf um die Seele des syrischen Fussballs und das Regime der Nusra-Front in Idlib. Berichterstattung aus den unter Kontrolle des Regimes und seiner Verbündeten stehenden Teilen Syriens ist eine gewaltige Herausforderung. Es bedeutet in einem Stasi-Staat zu arbeiten, in dem Reportern Aufpasser an die Seite gestellt werden, die einem auf... Weiterlesen >

Nothilfe im Untergrund

von
Nothilfe im Untergrund Syrien ist eines der gefährlichsten Länder für Ärzte. Ein neue Studie beleuchtet, was zum Schutz der Mediziner und ihrer Patienten getan werden kann und muss. Im weltweiten Durchschnitt kommen 13 Ärzte sowie 28 Krankenpfleger und Hebammen auf 10.000 Einwohner – nicht so in Syrien: Sechs Jahre Krieg haben ihren Tribut gefordert. Die Hälfte aller syrischen... Weiterlesen >

Stellenausschreibung: Projektassistenz „Talking about the Revolution“

von
Stellenausschreibung: Projektassistenz "Talking about the Revolution" Für die Umsetzung des Projekts Talking about the Revolution suchen wir sobald wie möglich (spätestens bis Mitte Juni) eine gut organisierte Projektassistenz, die die Planung und Umsetzung der Trainingsmodule, die Kommunikation mit den syrischen Teilnehmer/innen sowie die Konzeption, Organisation und Durchführung der bundesweiten Informationsveranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit der Projektleitung unterstützt. Talking about the Revolution ist ein... Weiterlesen >

ifa-CrossCulture Praktikum für syrische Geflüchtete

von
ifa-CrossCulture Praktikum für syrische Geflüchtete Ausschreibung / Call for Application für ein Praktikum bei Adopt a Revolution  Das Programm CrossCulture des Instituts für Auslandsbeziehungen bietet syrischen Geflüchteten in Deutschland die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren und so ihre professionelle und gesellschaftspolitische Kompetenz zu erweitern. Adopt a Revolution ist eine der drei Gastorganisationen. Wir freuen uns sehr über Eure Bewerbungen! Bei... Weiterlesen >

Kurz erklärt: Die Kämpfe zwischen den aufständischen Milizen in Damaskus

von
Kurz erklärt: Die Kämpfe zwischen den aufständischen Milizen in Damaskus Seit dem 28. April bekämpfen sich die aufständischen Milizen in den östlichen Damaszener Vororten gegenseitig mit ungeheurer Brutalität  – währenddessen rückt das Assad-Regime seit Monaten vor und bombardiert unterschiedslos Zivilisten wie Kämpfer. Ein Überblick über die katastrophale Lage an einer der wichtigsten Fronten Syriens. Wie ergeht es den Zivilisten? Bis zu 400.000 Menschen leben noch... Weiterlesen >

Zeitzeugnisse: Die kreativen Titelseiten der Wochenzeitung Souriatna

von
Zeitzeugnisse: Die kreativen Titelseiten der Wochenzeitung Souriatna Souriatna ist eine der hochwertigsten oppositionellen Zeitungen Syriens. Vor allem ihre Titelseiten sind oft eindrucksvolle Zeitzeugnisse des Konfliktes. Wir haben einige zusammengestellt. Mit einem landesweiten Korrespondentennetz berichten die Souriatna-Reporter unter Einsatz ihres Lebens über die neuesten Entwicklungen – den ursprünglichen Werten der Revolution tief verbunden. Als die Redakteure nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo „Je... Weiterlesen >

„Täglich schaue ich nach Lebenszeichen aus Syrien“

von
Seit kurzem ist das Gebiet Ost-Ghouta vollständig abgeriegelt, erzählt Sharaf. Bislang konnten die ca. 400.000 Menschen dort über geheime Tunnel versorgt werden. Mit der Organisation „Adopt a Revolution“ versucht Sharaf, die Zivilgesellschaft in Erbin und anderen Rebellengebieten zu unterstützen, zum Beispiel, indem sie Schulunterricht möglich machen. Zum Beitrag Weiterlesen >

»Die Diktatur verstärkt rückschrittliches Denken«

von
»Die Diktatur verstärkt rückschrittliches Denken« Bevor die Revolution begann, arbeitete Khalil im publizistischen Bereich. Mit dem Aufstand gegen das Assad-Regime schloss er sich mit anderen Oppositionellen zur „Linken Koalition“ zusammen. Er heißt eigentlich anders, doch zum Schutz seiner noch immer im Kriegsgebiet festsitzenden Familie müssen sein echter Name und genauere Details zu seinem Beruf ungenannt bleiben. Ein Gespräch über Syriens... Weiterlesen >

Freiheit für Gabriele del Grande!

von
Freiheit für Gabriele del Grande! Er ist einer der couragiertesten europäischen Journalisten. An der syrisch-türkischen Grenze wollte Gabriele del Grande wieder einmal zum Krieg in Syrien recherchieren, doch seit dem 10. April sitzt er – wie mehr als 150 andere Journalisten – im türkischen Gefängnis. „Io Sto Con Gabriele – An der Seite Gabrieles“, so haben Freunde des Reportes die... Weiterlesen >

Aufklärung statt Folklore

von
Aufklärung statt Folklore Das Veto Russlands gegen die Aufklärung des jüngsten Giftgasangriffs in Syrien ist ein Skandal. Es ist Zeit, sich darüber zu empören. Ein Kommentar von Adopt a Revolution, der am 14. April in der Onlineausgabe der taz erschien. Wieder hat Russland im Weltsicherheitsrat die unabhängige Untersuchung eines Giftgaseinsatzes in Syrien verhindert – wie schon nach dem... Weiterlesen >

Kein Beitrag zum Frieden: Antwort an den Attac-Beirat

von
Kein Beitrag zum Frieden: Antwort an den Attac-Beirat Weil wir im Dezember 2016 vor der russischen Botschaft gegen die russischen Kriegsverbrechen in Ost-Aleppo protestiert haben, kritisierten uns jüngst Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats von attac. Hier kommt unsere Antwort. In einer „Erklärung zum Syrienkrieg“ aus dem Attac-Beirat wurden wir für unsere Proteste gegen die russischen Bombardements auf Ost-Aleppo kritisiert. Der Tenor des Schreibens: Nicht... Weiterlesen >