logo
Adopt a Revolution
Die neue Zeitung von Adopt a Revolution

Die neue Zeitung von Adopt a Revolution

Einmal im Jahr erscheint die Informationszeitung von Adopt a Revolution – mit einer Auflage von weit über 100.000 Exemplaren. Mit Berichten aus und über Syrien, Analysen und Kommentaren. Werfen Sie hier einen Blick in die neue Ausgaben!
Unsere Solidarität endet nicht, wenn ein Projekt zu Ende geht

Unsere Solidarität endet nicht, wenn ein Projekt zu Ende geht

Sie überlebten Bomben, Belagerung, Giftgas, Terror – über Jahre stritten AktivistInnen in Ost-Ghouta für eine bessere Zukunft. Nachdem das Assad-Regime ihre Städte eingenommen hat, müssen wir sie jetzt in Sicherheit bringen. Helfen Sie mit!
Adopt a Revolution: Rück- und Ausblick 2017/2018

Adopt a Revolution: Rück- und Ausblick 2017/2018

30 lokale Projekte der Zivilgesellschaft für Menschenrechte, Demokratie und Gerechtigkeit konnte Adopt a Revolution dank Ihrer Beiträge 2017 unterstützen. Lesen Sie hier unseren Rück- und Ausblick 2017/18!
Wider die Extremisten

Wider die Extremisten

Manche syrischen Städte widersetzen sich erfolgreich radikalislamistischen Milizen. Doch wie genau gelingt ihnen das? Welche Widerstandsstrategien wenden AktivistInnen an? Der syrische Autor Haid Haid beleuchtet, welche Faktoren über Erfolg und Misserfolg entscheiden.
Diktatur. Krieg. Zivilgesellschaft?

Diktatur. Krieg. Zivilgesellschaft?

Sie gründen Schulen in bombensicheren Kellern, setzen verschiedene Konfessionen an einen Tisch, dokumentieren Kriegsverbrechen, protestieren gegen Assad und Dschihadisten: In Zivilen Zentren streiten Aktivisten in Syrien für eine bessere Zukunft. Erfahren Sie mehr!
Umfrage: Fluchtgründe und Rückkehr

Umfrage: Fluchtgründe und Rückkehr

Syrische Flüchtlinge erreichen Europa. Statt mit ihnen, wird viel über sie gesprochen. Deshalb haben wir mit einer Umfrage nachgefragt: Was sind Fluchtursachen, wer ist verantwortlich, was können wir tun? Lesen Sie die Ergebnisse!

Mission

MISSION
Im Schatten der Gewalt baut sich die junge syrische Zivilgesellschaft Strukturen der solidarischen Selbsthilfe auf. Unterstützung ist dringend nötig, für Schulen, Bibilotheken, Medienzentren und Suppenküchen. Helfen Sie mit!
PatIn werden!

Mitmachen!

Gemeinsam solidarisch sein: Zivilgesellschaft in Syrien stärken!
Zivile syrische AktivistInnen fühlen sich allein gelassen mit Gewalt, Diktatur und Extremismus. Ihr Appell fordert sofortige Verhandlungen, damit eine Friedenslösung möglich wird. Machen Sie mit, unterzeichnen Sie den Syrien-Aufruf!
Petition

Unterstützen!

Die Schulen in Erbin: Bildung gegen Krieg und Terrorismus!
Inmitten des alltäglichen Schreckens schafft die junge syrische Zivilgesellschaft Inseln der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Mit Initiativen von unten stellt sie sich Krieg und Terror in den Weg. Stärken Sie die Hilfe zur Selbsthilfe!
Spenden
Aktuelles

Flucht verhindern? Flucht ermöglichen? Wir tun beides – helfen Sie mit!

von
Flucht verhindern? Flucht ermöglichen? Wir tun beides - helfen Sie mit! Viele unserer PartnerInnen werden vom Assad-Regime und von dschihadistischen Milizen verfolgt. Wir unterstützen Sie dabei, aus Syrien zu fliehen. Zugleich unterstützen wir diejenigen, die trotz aller Gefahren in Syrien an ihren zivilen Projekten weiterarbeiten wollen. Ihre Arbeit trägt dazu bei, dass Menschen nicht zur Flucht gezwungen werden. Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Syrien mehr... Weiterlesen >

»Ich werde niemals schweigen!«

von
»Ich werde niemals schweigen!« Ihr Mann und ihr Sohn gelten seit sechs Jahren als verschwunden, doch in Europa scheinen sich viele damit abfinden zu wollen, dass die Diktatur in Syrien weiterbesteht – deshalb will Fadwa Mahmoud von den „Families for Freedom“ zu den Verbrechen in Syrien nicht schweigen. Ein Beitrag aus unserer neuen Zeitung. An einem Nachmittag im September... Weiterlesen >

PM zur Innenministerkonferenz: Fakten zu Syrien anerkennen

von
PM zur Innenministerkonferenz: Fakten zu Syrien anerkennen Die Innenministerkonferenz muss den Abschiebungsstopp um mindestens ein Jahr verlängern, sie muss dafür sorgen, dass das BAMF den Syrien-Bericht des Auswärtigen Amts zur Grundlage seiner Entscheidungen macht und sie muss Geflüchteten ersparen, sich zur Passbeschaffung an die Behörden des Assad-Regimes zu wenden. Vor dem Hintergrund des Syrien-Sicherheitsberichts des Auswärtigen Amtes fordert die deutsch-syrische Initiative Adopt... Weiterlesen >

»Kunst ist Widerstand«

von
»Kunst ist Widerstand« Mit Unterstützung von Adopt a Revolution bauten Saeed al-Batal und seine Freunde ein Medienkollektiv im belagerten Ost-Ghouta auf. Gegen alle Widrigkeiten haben sie Unglaubliches auf die Beine gestellt. Ihre Geschichte erzählen sie nun in einem Dokumentarfilm, der auf dem Filmfest von Venedig mit mehreren Preisen bedacht wurde. Am Sonntag und Dienstag wird er in der Berliner... Weiterlesen >

Syrien-Gipfel: Aktive Friedenspolitik geht anders

von
Syrien-Gipfel: Aktive Friedenspolitik geht anders Endlich: Am Wochenende war Angela Merkel erstmals auf einem Syrien-Gipfel. Vieles hat die Bundesregierung bisher für Syrien gefordert, doch eine aktive Friedenspolitik bleibt die Kanzlerin schuldig. Zugegeben, eigentlich hatten wir uns seit langem gewünscht, dass Angela Merkel an einem Syrien-Gipfeltreffen teilnimmt (oder noch besser: eines einberuft). Denn, so die vielleicht naive Hoffnung, das wäre der... Weiterlesen >

Die Menschenrechtler und die Salafisten

von
Die Menschenrechtler und die Salafisten Im Dezember 2013 ließ die salafistische Rebellenmiliz Jaysh al-Islam (Armee des Islam) im Damaszener Vorort Douma vier bekannte syrische MenschenrechtsaktivistInnen verschwinden. Eine von ihnen, die Anwältin Razan Zaitouneh, war eine enge Partnerin von Adopt a Revolution. Eine andere, die Verlegerin Samira al-Khalil, war mit dem syrischen Autor Yassin al-Haj Saleh verheiratet. Seit Jahren recherchiert Saleh... Weiterlesen >

#unteilbar! – Solidarität statt Ausgrenzung | 13.10. in Berlin

von
#unteilbar! - Solidarität statt Ausgrenzung | 13.10. in Berlin „Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung werden gesellschaftsfähig. Was gestern noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist kurz darauf Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt.“ Mit dieser Feststellung beginnt der Aufruf zur Großdemonstration #unteilbar, die am kommenden Samstag,... Weiterlesen >